| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Im Schlossbad wird eine helle Nadelholz-Decke montiert

Grevenbroich: Im Schlossbad wird eine helle Nadelholz-Decke montiert
Im Schlossbad hat die Montage der neuen Decke aus mehr als fünf Meter langen Holzelementen begonnen, bald soll der Baukörper geschlossen sein. FOTO: GWG
Grevenbroich. Die Arbeiten am neuen Schlossbad haben jetzt eine neue Etappe erreicht: Die Decke wird zurzeit montiert. Die Badegäste werden nach der Eröffnung im nächsten Jahr beim Schwimmen keineswegs zu einer Betondecke hochblicken - das Dach des Hallenbades wird aus hellem Holz bestehen.

Eine Zimmerei aus Ahaus montiert zurzeit die "Ligno-Trend-Decke", wie Ursula Wolf-Reisdorf, Sprecherin des Versorgungsunternehmens GWG, erklärt. GWG Kommunal ist Bauherr. Insgesamt werden im Neubau rund 1500 Quadratmeter Dachfläche, rund zwei Drittel der gesamten Gebäudefläche, mit den Holzelementen eingedeckt.

Über gespannten Sicherheitsnetzen werden, wie die Sprecherin erläutert, in vier bis sieben Metern Höhe die vorgefertigten, mehr als fünf Meter langen und 30 Zentimeter dicken Segmente von einem Kran auf die Stahlträger gelegt. Danach werden die Elemente ineinandergeschoben und verschraubt.

Das helle, naturfarbene Holz - laut GWG werden heimische Nadelhölzer verwendet - soll später im Gesamtbild eine elegante Optik bieten, im modernen Schlossbad warm wirken. Mit der Holzdecke folge das Unternehmen dem Vorschlag des Architekten Siddik Cicin. Das Material sei zertifiziert und entspreche den Brandschutzbestimmungen. Eine Betondecke muss laut Ursula Wolf-Reisdorf darüber nicht errichtet werden.

Etwa Ende April sollen die Arbeiten an der Holzdecke beendet sein. Ab Mai soll dann die Fassade des Schlossbades erstellt werden. "Im Keller laufen derzeit die Installationsarbeiten für Heizung, Sanitär und Lüftung", sagt Ursula Wolf-Reisdorf.

Auch im Erdgeschoss geht es weiter. Wenn der Baukörper mit der Decke geschlossen ist, "werden dort Beleuchtung und Heizkörper montiert. Zum Schluss stehen die Fliesen- und Malerarbeiten an", schildert Ursula Wolf-Reisdorf die nächsten anstehenden Bauphasen. Darüber hinaus laufe die Planung für das Außengelände weiter. Wir liegen im Zeitplan", erklärt die Sprecherin. Eröffnen soll das neue Schwimmbad 2018 im dritten Quartal - Wunschtermin von GWG ist vor den Sommerferien.

(cso-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Im Schlossbad wird eine helle Nadelholz-Decke montiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.