| 00.00 Uhr

Mundart-Nachmittag
Im Seniorenhaus Korschenbroich "wood Platt jekallt"

Grevenbroich. Ein gelungener Mundart-Nachmittag fand im Seniorenhaus Korschenbroich statt, das der Rhein-Kreis Neuss an der Freiheitsstraße seit 1958 betreibt. Die Korschenbroicher Heinz Stiegen und Hans-Peter Menzen standen bei der Veranstaltung im Mittelpunkt. Sie trugen dort Werke "op Platt" vor. Rund 40 Vertreter der älteren Generation waren ein dankbares Publikum für die heiteren Beiträge der beiden Mitglieder des "Vereins zur Pflege und Förderung der Mundart im Rhein-Kreis Neuss".

Ulrike Müller, seit über 23 Jahren im sozialen Dienst des Hauses tätig, dankte den Referenten und regte eine baldige Wiederholung an. "Bei jungen Menschen ist unsere heimische Mundart auf dem Rückzug. Der ein oder andere versteht sie noch, aber aktiv sprechen können sie die Wenigsten", hieß es. Der "Verein zur Pflege und Förderung der Mundart im Rhein-Kreis Neuss" will dort Abhilfe schaffen. Es gelingt ihm seit Jahren, Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, die auch von Jüngeren gern besucht werden.

Darüber hinaus bringt der Verein aber auch die Mundart dorthin, wo sie noch verstanden und auch gesprochen wird, nämlich in Seniorenhäuser wie in Korschenbroich. Wer eine ähnliche Veranstaltung wünscht, kann sich in der Geschäftsstelle des Vereins im internationalenMundartarchiv "Ludwig Soumagne" des Rhein-Kreises Neuss in Zons melden. "Für Altentagesstätten und Senioreneinrichtungen bietet der Verein derartige Veranstaltungen kostenfrei an.

Dieses Angebot schließt auch Einrichtungen mit ein, die nicht in der Trägerschaft des Kreises stehen", sagt Achim Thyssen, der Leiter des Mundartarchivs. Nähere Infos gibt es unter Telefon 02133 530210.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mundart-Nachmittag: Im Seniorenhaus Korschenbroich "wood Platt jekallt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.