| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Impfstoff gegen Grippe nun in Arztpraxen verfügbar

Grevenbroich. Seit einigen Tagen schon ist das Wartezimmer des Grevenbroicher Allgemeinmediziners gut gefüllt. Dabei sind viele der Wartenden noch gar nicht krank. "Es kommen schon jede Menge Patienten, die nach der Grippeschutzimpfung fragen", sagt Otto Kottmann. "Sobald der Grippeimpfstoff da ist, geht es los." In seiner Praxis an der Rheydter Straße gibt er pro Saison zwischen 150 und 200 Grippeimpfungen. Diese Zahl hält sich seit einigen Jahren - so nennt Kottmann es - "konstant gut".

Dass die Grippeschutzimpfung akzeptiert ist und angenommen wird, bestätigt auch das Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür, sich impfen zu lassen. Denn der neue Impfstoff ist in den meisten Arztpraxen angekommen. Er enthält die drei Erreger, die sich mit großer Wahrscheinlichkeit in den kommenden Monaten ausbreiten. Seine Schutzwirkung hält mindestens drei Monate. "Da wir momentan noch keine Grippewelle registrieren, ist jetzt noch Zeit, sich impfen zu lassen", sagt Amtsarzt Dr. Michael Dörr. Er geht davon aus, dass die Zahl der Grippeerkrankungen ab Anfang November ansteigen wird. Sinnvoll ist die Impfung laut Gesundheitsamt für Menschen in jeder Altersgruppe. Die Kosten liegen zwischen 25 und 30 Euro, erstattet bekommt man sie von der Krankenkasse, wenn man zu einer Risikogruppe gehört. Dazu zählen Senioren ab 60, chronisch Kranke, Schwangere und Leute, die beruflich viel mit Menschen in Kontakt sind - Pflegepersonal im medizinischen Bereich etwa.

"Wir beobachten, dass die Impfung seit Jahren gut angenommen wird, sagt Dörr. Grundsätzlich sei sie eine "hochwirksame Maßnahme" gegen die Krankheit. Nebenwirkungen wie lokale Rötungen an der Impfstelle oder temporäre Armschmerzen gebe es zwar. Auch grippale Infekte könnten vorkommen. "Die verlaufen aber deutlich harmloser, als eine richtige Grippe." Bundesweit gibt es jährlich rund 15.000 Todesfälle in Folge der Grippe. Im Rhein-Kreis Neuss waren es in 2016 etwa 170 gemeldete Fälle, von denen zwei tödlich endeten.

(ball)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Impfstoff gegen Grippe nun in Arztpraxen verfügbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.