| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Interkulturelles Musikprojekt in den Sommerferien geplant

Grevenbroich. Café Kultus möchte junge Musiker zusammenbringen.

Das Café Kultus setzt sich für ein friedvolles Miteinander ein und plant für die dritte Sommerferienwoche ein interkulturelles Musikprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene. Vom 14. bis 17. Juli sollen die Teilnehmer in der katholischen Jugendeinrichtung am Markt jeweils von 10 bis 15 Uhr gemeinsam musizieren. "Ziel ist es, dass am Ende des Projekts ein eigener Song steht", sagt Kultus-Leiter Stefan Wehlings. Er wird die Gestaltung des Projekts zusammen mit den Musikern Daniel Juwig und Justine Catran übernehmen.

Zum Abschluss soll es eine Präsentation geben. "Das Musikprojekt richtet sich auch ganz bewusst Teilnehmern aus anderen Kulturen und Flüchtlingen", sagt Wehlings. "Musik ist eine internationale Sprache, erweitert den Horizont und kann bei der Integration helfen." Juwig würde es begrüßen, wenn sich aus dem Projekt eine "Multikulti-Band" entwickeln würde. "Wir haben im Café Kultus auch einen Probenraum, den wir gerne zur Verfügung stellen würden", sagt Wehlings.

Doch erst einmal müssen sich Teilnehmer finden. Einzige Bedingung: Es sollte musikalische Vorerfahrung vorhanden sein. Wer Interesse an dem interkulturellen Musikprojekt hat, kann sich per Email an info@kultus-das-cafe.de anmelden. Die Teilnahme an dem Angebot ist kostenfrei.

(abu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Interkulturelles Musikprojekt in den Sommerferien geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.