| 11.51 Uhr

Grevenbroich
Italiener aus Gustorf erfindet Papst-Eis

Grevenbroich: Italiener aus Gustorf erfindet Papst-Eis
Mimo Berardi mit seinem Papst-Eis "Franziskus". Der gebürtige Katalane hat dem neuen Kirchenoberhaupt eine himmlisch süße Spezialität aus Karamell und Pistazie gewidmet – die Zutaten haben Symbolcharakter. FOTO: H. Jazyk
Grevenbroich. Mimo Berardi aus Gustorf hat Franziskus I. eine eigene Spezialität gewidmet: eine himmlische Mischung aus Karamell und Pistazie. Von Wiljo Piel

Dieser Mann aus Argentinien hat ihm nicht nur imponiert, sondern ihn offensichtlich auch inspiriert: Mimo Berardi aus Gustorf widmete dem neuen Oberhaupt der katholischen Kirche jetzt eine eigene Köstlichkeit: das "Papst-Eis Franziskus". Der himmlische Genuss aus Karamell und Pistazie begeistert derzeit die Kunden des Eiscafés Sila: "Fast jeder will einmal ein Bällchen probieren", sagt der 44-Jährige mit leuchtenden Augen.

Die Kreation kam nicht zufällig zustande. Mimo Berardi hat sich Gedanken gemacht über den neuen Papst, der auf Prunk und Protz verzichtet. "Karamell – das ist der süße Geschmack der Bonbons, die sich auch arme Leute leisten können. Das passt zum Heiligen Franziskus, der sich für die Ärmsten eingesetzt hat", schildert der Mann, der in dem sonnigen 3600-Seelen-Dorf Longobucco in der Region Kalabrien geboren wurde. Und die würzige grüne Pistazie – sie steht als Symbol für die Hoffnung, die viele mit dem neuen Kirchenoberhaupt verbinden. "Papst Franziskus ist ein Mann, der vielleicht die ganze Welt verändern kann", meint Berardi. Mit einem Bild von Franziskus I. wirbt der 44-Jährige für seine neue, eiskalte Köstlichkeit, die viele nur aus Neugier probieren – und dann ganz überrascht sind vom sahnig-cremigen Geschmack. Das könnte ein Dauerbrenner werden, meint der pfiffige Eis-Erfinder.

Das Papst-Eis reiht sich ein in eine lange Kette von "Promi-Sorten", die Mimo Berardi in den 19 Jahren, die er in Gustorf arbeitet, bereits kreiert hat. 2012 widmete er Mario Balotelli – dem italienischen Nationalkicker, der Deutschland aus der Europameisterschaft schoss – eine eigene Köstlichkeit aus Zartbitterschokolade und Vanille. Barack Obama ist ein weiterer bekannter Zeitgenosse, dem Berardi eine eigene Spezialität widmete. Der US-Präsident findet sich aus einem Mix aus Malaga- und Walnusseis wieder – inklusive Nusskern, denn der steht für eine Besonderheit: "Für das Gehirn des Präsidenten, der ein schlauer Kopf ist", meint Berardi. Stolz ist er auf das "Pikachu-Eis", das er im Rahmen der Pokémon-Welle erfand und auch heute noch verkauft.

"Neue Kreationen zu entwickeln macht Spaß, meint der 44-Jährige. Und schon jetzt überlegt er, wem er das nächste Eis widmen wird: "Ich glaube, das wird etwas mit einem Politiker aus Italien zu tun haben..."

(NGZ/ac)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Italiener aus Gustorf erfindet Papst-Eis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.