| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Jenny Goergens: Nach "Rock this town" ist Schluss

Grevenbroich. Veranstalterin zieht sich aus der Organisation von Live-Konzerten zurück. Kneipenbummel im Oktober abgesagt. Von Wiljo Piel

Das Programm für "Rock this town" steht: Am 8. Juli um 15 Uhr werden zehn Bands aus Grevenbroich und Umgebung am Stadtstrand "Evita Beach" loslegen. Organisiert wird das Festival einmal mehr von Jenny Goergens. Für die 38-jährige Grevenbroicherin wird es die letzte Veranstaltung unter ihrer Regie sein. "Ich werde mich zurückziehen", kündigt sie an.

Goergens hatte in der Vergangenheit versucht, die Livemusik-Szene in der Stadt zu beleben. Zuletzt gelang ihr das im Mai beim "Wirtefest", bei dem etwa 600 Gäste ausgelassen auf dem Marktplatz feierten. "Ich denke, ich habe solche Veranstaltungen gut und kompetent über die Bühne bekommen", sagt sie: "Doch dieses Kapitel wird für mich nach ,Rock this town' beendet sein."

Ihre Begründung für diesen Schritt: "Live-Musik wird in der Stadt nicht ausreichend wertgeschätzt - was auch durch öffentliche Hetze auf Facebook unterstrichen wird. Und das ist keine gute Grundlage für eine Agenturarbeit." Das "Wirtefest" sei zwar erfolgreich gewesen - aber nicht für sie selbst. "Ich bin auf den Kosten dieser Veranstaltung sitzengeblieben", bedauert Jenny Goergens: "Da macht es keinen Sinn, mich weiterhin ins Zeug zu legen."

Der für Anfang Oktober geplante musikalische Kneipenbummel "GV Live" ist zwischenzeitlich auch abgesagt worden. Nicht nur, weil sich die 38-Jährige als Veranstalterin und Organisatorin zurückzieht: "Bei nur drei Gaststätten, die interessiert sind, lohnt sich das nicht", sagt sie Das bestätigt auch Robert Jordan vom Grevenbroicher Stadtmarketing: "Nach der Schließung von TuS-Heim und Hansa haben wir nicht mehr so viel Kneipen, die in Frage kommen. Anderseits haben einige Gastronomen festgestellt, dass ihnen Veranstaltungen wie diese nichts bringen."

Jetzt konzentriert sich Goergens darauf, "Rock this town" zu einem guten Abschluss zu bringen. "Ich denke, dass alle Weichen für das Open-Air gestellt sind", sagt sie: "Wir haben gute Bands und ein abwechslungsreiches Programm." Den Opener macht eine Grevenbroicher Rock-Legende: "The Jesus Christ Experience".

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Jenny Goergens: Nach "Rock this town" ist Schluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.