| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Jüchener stirbt nach Unfall in Düsseldorf

Grevenbroich. Ein Motorradfahrer aus Jüchen ist am frühen Morgen des vergangenen Donnerstags, 5. Mai (Christi Himmelfahrt), bei einem Verkehrsunfall in Düsseldorf-Derendorf so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Düsseldorfer Polizei war der 47 Jahre alte Jüchener gegen 5.45 Uhr mit seiner Kawasaki in Derendorf auf der Hugo-Viehoff-Straße in Richtung Ulmenstraße unterwegs. In Höhe einer Straßeneinmündung wollte der Motorradfahrer dem Opel eines 36-jährigen Düsseldorfers ausweichen.

Der Pkw-Fahrer wollte vom rechten Fahrbahnrand auf die Hugo-Viehoff-Straße fahren. Der Jüchener Motorradfahrer leitete eine Vollbremsung ein, dabei verlor der Mann die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Der 47-Jährige wurde, wie die Polizei berichtet, gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Ford geschleudert und schwer verletzt. Seine Maschine kollidierte mit dem Opel des 36-Jährigen. Ersthelfer kümmerten sich sofort um den gestürzten, schwerverletzten Jüchener. Doch auch der Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang, insbesondere zu den gefahrenen Geschwindigkeiten, dauern nach Angaben der Polizei noch an. Das Unfallaufnahmeteam hat an der Unfallstelle in Düsseldorf-Derendorf Spuren gesichert. Die am Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Jüchener stirbt nach Unfall in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.