| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Jugendferienwerk geht mit Mark Dürrbeck in die Zukunft

Grevenbroich. Der Verein eröffnet bald in Elfgen neue Geschäftsstelle. Von Carsten Sommerfeld

Ein neuer Vorsitzender und eine neue Geschäftsstelle - das Jugendferienwerk Grevenbroich startet mit mehreren Veränderungen ins neue Jahr. In der Mitgliederversammlung wurde Mark Dürrbeck zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 20-Jährige ist Nachfolger von Christian Jung, der nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandierte - Grund seien "erfreuliche Veränderungen beruflich wie privat", erklärte der 31-Jährige. "Christian Jung hat das Jugendferienwerk mit gegründet, mit aufgebaut und als Vorsitzender geleitet", betont Philipp Bolz, Sprecher des Vereins mit rund 350 Mitgliedern - darunter 74 "Teamern". "Er wird uns weiter beratend unterstützen." Neue Geschäftsführerin ist Annika Ulrich, sie ist Nachfolgerin von Stephen "Funky" Grevel.

In den vergangenen Wochen gab es für das Team reichlich zu tun: "Das Jugendferienwerk verlegt seine Räume von der Innenstadt über dem ,Kultus' nach Elfgen, An St. Georg. Wir haben eine ehemalige Pfarrerwohnung umgebaut, in einem Monat soll dort Eröffnung sein", erklärt Philipp Bolz. Die neue Geschäftsstelle soll eine Anlaufstelle für junge Menschen - ein Treffpunkt - werden. Der Verein möchte zudem die Zahl der Mitglieder steigern. Christian Jung hofft, dass schon bald die 400er-Marke "geknackt" wird.

Nicht verändert hat sich das Ziel des Vereins, der für junge Leute in der Stadt Fahrten, Ferienfreizeiten und - künftig mehr als bislang - Tagesaktionen organisiert. Entstanden ist das Jugendferienwerk aus der kirchlichen Jugendarbeit im Seelsorgebereich Elsbach/Erft. Das Pfingstlager in Ernzen und das Sommerlager in Münchsteinach sind ausgebucht. "Plätze gibt es aber noch für die Skifahrt vom 19. bis zum 26. März in Obertauern sowie für unsere Städtereise nach Rom vom 17. bis 21. Oktober", berichtet Bolz. Infos über das Jugendferienwerk gibt es unter www.jugendferienwerk-gv.de.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Jugendferienwerk geht mit Mark Dürrbeck in die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.