| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Jugendliche durch Kopftritte verletzt

Grevenbroich. Am Sonntagmorgen hat es in der Innenstadt zwei Schlägereien gegeben.

Am frühen Sonntagmorgen hat es in der Innenstadt zwei schwere Schlägereien gegeben. Beide Male wurde den am Boden liegenden Opfern gegen den Kopf getreten. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Die erste Auseinandersetzung ereignete sich gegen 0.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, hielten sich zu diesem Zeitpunkt ein 19 und ein 20 Jahre alter Grevenbroicher auf der Kirmes am "Platz der Republik" auf. An der "Raupe" trafen sie auf mehrere Personen, die den Jüngeren scheinbar grundlos attackierten. Als er schon auf dem Boden lag, trat einer aus der Gruppe gegen seinen Kopf. Dabei erlitt der 19-Jährige leichte Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen jungen Mann mit dem Vornamen Uwe.

Gegen 3.20 Uhr kam es dann am Platz der Deutschen Einheit zu einem weiteren Streit. Auch dort waren mehreren Personen beteiligt. Nachdem sich die Männer zunächst verbal stritten, gingen zwei aufeinander los. Dabei, heißt es, sei das Opfer - ein 22-Jähriger - zunächst zu Boden gefallen. Eine Person versetzte ihm danach einen Tritt gegen den Kopf. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß in Richtung Erkensstraße. Nach Angaben von Zeugen hatte er eine kräftige Statur und ein - so wörtlich - "südländisches Aussehen". Er trug ein schwarzes T-Shirt mit Früchten darauf. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise: 02131 3000.

Quelle: NGZ