| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kandidaten-Check: Persönlich, politisch, populär

Grevenbroich: Kandidaten-Check: Persönlich, politisch, populär
Rainer Thiels Hund Sam sieht sein Herrchen jetzt mehrfach. FOTO: Screenshots
Grevenbroich. Die beiden Landtagskandidaten von SPD und CDU sind auch bei "Instagram" aktiv - mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Rainer Thiel - SPD Erstaunt guckt Sam auf das Wahlkampf-Foto seines Herrchens an der Autotür: "Was genau macht mein Herrchen da auf dem Auto?" wird dem wuscheligen Hund augenzwinkernd in den Mund gelegt.... Ebenso wie auf vielen Plakaten kann der Labradoodle - eine Kreuzung aus Labrador, Retriever und Pudel - "seinem" wichtigsten Menschen zurzeit überall im Wahlkampf begegnen. Sein Hund reagiert aber nur auf den echten Rainer Thiel, wie der lachend erklärt: "Sam hat ja nicht nur Augen, sondern auch eine Nase."

Fotos des Hundes - und damit des privaten Rainer Thiels sind nicht so häufig auf Instagram oder Facebook zu finden. Und das hat den Grund, dass der 65-jährige SPD-Landtags-Kandidat da eine strikte Trennung sieht: "Ich möchte über Facebook vor allem über meine Arbeit als Landtagsabgeordneter informieren, und zwar nicht nur im Wahlkampf, sondern regelmäßig seit 2012." Und so gibt es auf Facebook für die 753 Abonnenten Fotos der Besuchergruppen, Thiels Reden und seine Initiativen nachzulesen. Der ein oder andere Beitrag führt dann auf die ausführliche Internet-Seite Thiels, für den Instagram eher "ein ergänzendes Instrument" ist. Dort folgen ihm 90 Abonnenten, knapp 60 Beiträge hat Thiel über seine Arbeit veröffentlicht, so natürlich auch Fotos vom Besuch der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Neuss, an dem er teilgenommen hat - und eine Ostereieraktion der SPD Grevenbroich. Instagram und Facebook eignen sich laut Thiel, um Menschen auf Fotos und Beiträge aufmerksam zu machen. "Gerade mit der Resonanz auf Facebook bin ich sehr zufrieden", weist Thiel auf "Reichweiten von über 10.000" hin. "Vor allem Industrie- und Energiepolitik bewegt die Bürger sehr", hat er ausgewertet. Aber auch regionale Veranstaltungen wie das Entenrennen in Eckum würden gut geklickt. "Ich möchte etwas für die Bürger im Rhein-Kreis erreichen", sieht Thiel sich in seiner "erfolgreichen Arbeit durch viele Rückmeldungen bestätigt".

Troles und ihr Klon-Team: Wahlkämpfer mit Heike-Maske. FOTO: Screenshots

Natürlich freut sich der Hunde-Fan, wenn sein Labradoodle Sam gut im Internet und der Wirklichkeit ankommt: "Er ist auch ein sehr lieber Hund - nur Katzen und Kaninchen, mit denen er um die Wette rennt, könnten das anders sehen", erzählt Thiel lachend. cw-

Heike Troles - CDU Das erste Stracciatella-Eis des Jahres, Eierkuchen mit Schlagsahne, Schwarzwälder Kirschtorte - Heike Troles postet auf Instagram auch das, was sie sich in ihren Pausen gönnt. Angst um die Figur hat die CDU-Kandidatin aber nicht: "Ich bin seit Wochen täglich von Haustür zu Haustür unterwegs, das verbrennt", sagt die 48-Jährige. Rund 1800 Haushalte hat sie bereits in Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen abgeklappert - viele liegen noch vor ihr.

Rainer Thiel postet Wahlkampf-Aktionen wie vor Ostern in Grvenbroich. FOTO: ngz

Und Heike Troles macht das öffentlich, was ihr in Wahlkampfzeiten widerfährt. Stockbrotbacken am Osterfeuer, Croissants verteilen am Bahnhof, Kamelle werfen vom Karnevalswagen - rund 340 Abonnenten folgen ihr, jeder der etwa140 Beiträge wird zwischen 40 und 80 Mal gelikt. Knallharte politische Aussagen sind mit den Fotos aber nicht verbunden. "Das ist auch nicht mein Ziel", sagt Troles. Vielmehr gehe es ihr darum, "ganz banale Dinge des Alltags" wiederzugeben - "damit die Follower wissen, was ich gerade mache und wo ich bin", sagt die zweifache Mutter. Bei Instagram sei das Foto die Botschaft, meint Troles. Damit möchte sie eine andere, jüngere Zielgruppe erreichen. Anders bei ihrem Facebook-Auftritt mit 1500 Followern: Dort gehe es erstlinig um die Politik und die Ziele der Grevenbroicherin.

Klar, Promis kommen auch vor. Heike Troles mit CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet, mit Gesundheitsminister Gröhe, mit Medizin-Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen. "Das sind aber Ausnahmen", sagt die 48-Jährige. Auf Instagram postet die Politikerin lieber "Mitmenschliches" - etwa wenn sie hochhackigen Stiefeletten gegen bequeme Turnschuhe tauscht. Die Botschaft: Nach einem offiziellen Empfang geht es zurück in den Häuser-Wahlkampf - quasi im fliegenden Wechsel. "Mit der Resonanz bin ich sehr zufrieden", sagt Troles, die Instagram im vergangenen Jahr für sich entdeckt hatte - kurz nachdem sie als Kandidatin für den Wahlkreis 45 aufgestellt worden war.

Mittendrin: Heike Troles übergibt Pokale beim Fußballturnier der Jungen Union. FOTO: ng

"Heike für NRW" - drei Worte, die am Strand der Insel Sylt in den Sand gemalt wurden - gehört zu ihren geposteten Lieblingsfotos. Es stammt von ihrem Mann Wolfgang und den beiden Söhnen Noah und Jonas. Die gönnten sich einen Urlaub, während Mutter zu Hause blieb. Um Wahlkampf zu machen. wilp

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kandidaten-Check: Persönlich, politisch, populär


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.