| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kapellener fordern Feinstaubmessungen

Grevenbroich. Verkehrs-Initiativen befürchten hohe Werte. Das Landesamt schlägt Berechnungen der Stadt vor.

Die Kapellener Initiativen "Pro Ortsumfahrung" und "Rettet die Erftaue" fordern einen Feinstaubmesspunkt in Höhe Bahnübergang/Josef-Thienen-Straße". Ob der kommt, ist aber sehr fraglich, zumindest Belastungsberechnungen sind aber möglich.

Die Initiativen haben Bürgermeister Klaus Krützen einen Forderungskatalog für Verkehrsverbesserungen vorgelegt, ein Punkt dabei: Feinstaub. "Wir befürchten, dass die Belastung hoch ist - nicht nur wegen des starken Verkehrs, sondern auch wegen der Diesel-Triebwagen der Bahn", erklärt "Pro O"-Sprecher Leo Krüll. Die Stadt hakte zur Forderung beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) nach und informiert den Bauausschuss morgen über die Antwort. Aufgrund von Berechnungen mit Daten von 2010 sind laut LANUV für Kapellen für Feinstaub und Stickstoffdioxid Werte von 24 Mikrogramm je Kubikmeter Luft errechnet worden. "Aufgrund dieser geringen Vorbelastung wird seitens des LANUV eine Grenzwertüberschreitung für unwahrscheinlich gehalten", heißt es. Von einer anderen Möglichkeit werden die Bauausschuss-Politiker aber in der Vorlage nicht informiert. "Wir haben die Stadt gebeten, mit Hilfe eines Internet-Screenings Berechnungen vorzunehmen und uns bei Verdacht auf hohe Werte die Ergebnisse mitzuteilen", so LANUV-Sprecher Peter Schütz. Das Amt setzt landesweit Luftmessgeräte ein, "aber wir erhalten aus vielen Kommunen Anfragen und können nicht überall messen", so Schütz. Die bisherigen Ergebnisse reichen laut Leo Krüll nicht. "Seit 2010 hat der Verkehr bei uns stark zugenommen. Am liebsten wären uns Messungen, zumindest muss des Berechnungen geben", so Krüll.

"Wir werden mit den Initiativen besprechen, ob es Erkenntnisse gibt, die den Aufwand für die Berechnung rechtfertigen", so Ralf Müller vom Bürgermeisterbüro. Dafür seien nämlich erst "umfangreiche Vorermittlungen" nötig. Das Thema dürfte auch beim Ortstermin der Initiativen mit Krützen am 22. März zur Sprache kommen.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kapellener fordern Feinstaubmessungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.