| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kapellener Grenadiere ermitteln ihren neuen König

Grevenbroich. Die Kapellener Grenadiere haben ihren künftigen König ermittelt: Mit dem 29. Schuss holte Peter Amfalder vom Zug "Voll drop" den Vogel von der Stange. Gekrönt wird die neue Majestät im Rahmen des Grenadierfestes, das am 9. Januar gefeiert wird.

Der Vogelschuss war eingebettet in den alljährlichen Schießwettbewerb des Grenadierkorps. Major Wilfried Fücker konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter der Kapellener Schützenkönig Wolfgang Stübben, BSV-Präsident Edmund Feuster und Regimentsoberst Heinz-Willi Otten.

In der Einzelwertung konnte sich Ulrich Jahn vom Grenadierzug "Immer bereit" mit 59 Punkten durchsetzen. Den zweiten Platz belegte Kurt Schröder vom Zug "Immer treu" vor Philipp Bünnagel von den "Frische Boschte", der sich zusätzlich den Titel des treffsichersten Jungschützen sicherte.

In der Mannschaftswertung setzte sich der Grenadierzug "Immer bereit" im Stechen gegen die "Frische Boschte" durch. Beide kamen nach dem ersten Durchgang auf eine Durchschnittspunktzahl von 29 Ringen. Auf Platz drei folgte der Zug "Poppich dropp".

Jetzt bereiten sich die Grenadiere auf ihre nächste Veranstaltung vor. Am Freitag, 8. Januar, veranstalten sie in Kapellen das mittlerweile elfte Neujahrsschießen für alle Schützenzüge aus dem Stadtgebiet.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kapellener Grenadiere ermitteln ihren neuen König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.