| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kapellener Schützen feiern ausgelassen bei bestem Wetter

Grevenbroich: Kapellener Schützen feiern ausgelassen bei bestem Wetter
Das Schützenkönigspaar Wolfgang und Marlies Stübben konnte den Zug durch den Ort am Sonntag bei Sonnenschein genießen. FOTO: Georg Salzburg
Grevenbroich. Dass in Kapellen derzeit ausgelassen und bei bester Stimmung Schützenfest gefeiert wird, hat viele Gründe. Zwei davon: König Wolfgang Stübben ist auch im wahren Leben eine Frohnatur. Außerdem fanden wichtige Programmpunkte wie der Fackelzug am Samstagabend und die Oberstparade gestern Vormittag bei schönstem Wetter statt. Von Rudolf Barnholt

650 Schützen bringen die Kapellener auf die Straße. Der Fackelzug am Samstag spiegelte allerdings die Sorge, dass es einmal an Nachwuchs mangeln könnte, wieder. Der Hubertuszug "Erftjonge" hatte einen riesigen Dinosaurier auf ihrem Wagen platziert. Diese Fackel erinnerte an das Aussterben dieser monumentalen Tiere und ist ein Appell, es beim Schützenwesen nicht so weit kommen zu lassen.

Viele Schützen bekommen vom Feiern nicht den Hals voll und sind dann am nächsten Morgen müde: Darauf spielte die Fackel von "Immer bereit" an - ein wahrlich herausragendes Werk, war doch das zentrale Motiv, die Giraffe, über fünf Meter hoch und von innen beleuchtet. Aber die Schützen schauten beim Fackelbau auch über den Tellerrand hinaus: Der Grenadierzug "Flotte Feger" hatte eine Karikatur von Angela Merkel als Fackel ausgesucht. Was man ihr vorwarf: "Kopflos in Berlin." Erfreulich: Die Zahl der Fackeln war im Vergleich zum Vorjahr von sieben auf elf gestiegen.

Politisch ging es auch gestern Vormittag zu, als Oberst Heinz-Willi Otten hoch zu Pferde eine leidenschaftliche Rede gegen den sich in großen Teilen von Europa ausbreitenden Rechtspopulismus hielt. "Haben wir denn nichts aus der Geschichte gelernt?", fragte der Oberst.

Die Sappeure in ihren prächtigen Uniformen, insgesamt zwölf Fahnenträger, einige wenige Fahnenschwenker, zwischendrin immer wieder Berittene und selbstverständlich die Musikgruppen - sie alle zusammen bildeten anschließend einen ebenso stattlichen wie bunten Zug. König und Präsident Edmund Feuster legten den Kranz am Ehrenmal nieder.

Und so geht es weiter: Heute steht um 17.15 Uhr zunächst eine Königsparade auf dem Programm, um 21 Uhr wird das Kronprinzenpaar Herbert und Edith Rösgen gekrönt. Morgen um 18 Uhr wird es spannend: Wer wird den Königsvogel abschießen? Gegen 19 Uhr wird das neue Königspaar proklamiert. Dass niemand auf den Königsvogel schießt, hat es in Kapellen noch nicht gegeben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kapellener Schützen feiern ausgelassen bei bestem Wetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.