| 00.00 Uhr

Grevenbroich
"Kempes Feinest" wollen Köln rocken

Grevenbroich. Die Kapellenerin Nicole Kempermann tritt am Donnerstag mit ihrer Band im Kölner Brauhaus Sion auf. Das Ziel der Kölsch-Rocker ist klar: Sie wollen mit ihren eigenen Songs durchstarten und die Domstadt rocken. Von Andreas Buchbauer

Natürlich ist Nicole Kempermann aufgeregt. "Es wäre Quatsch, das Gegenteil zu behaupten", sagt die 27-Jährige. Mit ihrer Band "Kempes Feinest" steht die Rockröhre am Donnerstag, 25. Juni, im bekannten Kölner Brauhaus Sion auf der Bühne. "Für uns ist das die Feuertaufe", betont die Kapellenerin. Bei dem Konzert wird sich die Band der breiten Öffentlichkeit vorstellen - mit 14 eigenen Songs. Knapp 300 Karten sind schon vergriffen, Rest-Tickets gibt es für fünf Euro an der Abendkasse. "Wir wollen den Laden richtig rocken", sagt Nicole Kempermann. "Und wir sind wahnsinnig gespannt, wie unsere Songs ankommen."

Zweimal pro Woche ging es zuletzt in den Probenraum, damit beim Auftritt auch alles perfekt sitzt. Für das Konzert haben sich schließlich zahlreiche Agenturen angekündigt, die Künstler für den Karneval buchen. Es kann der Karriere-Kick sein - und die Kölsch-Rocker von "Kempes Feinest" haben sich eines fest vorgenommen: Sie möchten die fünfte Jahreszeit "komplett op d'r Kopp stelle" und durchstarten. Erste Auftritte haben sie bereits absolviert, jetzt wollen sie richtig ins Rampenlicht. Deshalb steht das Konzert im Sion auch unter dem Motto "Lossjelosse".

Neben Frontfrau Nicole Kempermann gehören Tom Ederer (Gitarre), Vincent Themba (Bass), Sebastian Westermann (Keyboards) und Victor González (Schlagzeug) zur Band. Der Name "Kempes Feinest" ist eine Hommage an den ehemaligen Rabaue-Frontmann Peter "Kempes" Kempermann, den Vater der Sängerin. "Wir werden im Sion auch eines seiner Lieder spielen", sagt Nicole Kempermann. Den Karnevals-, Festzelt- und Après Ski-Hit "Die Hände zum Himmel" gibt's zum Beispiel in einer richtig rockigen Variante. "Kempes" jedenfalls gefällt's. "Er hat richtig Spaß an unserer Version", sagt die Tochter. Dazu kommen eigene Songs wie "Fründe" oder "Wenn du nit danze kann's".

Bis zum Konzert im Sion gibt es jedoch noch einen anderen Soundtrack, der die Mitglieder von "Kempes Feinest" durch die Tage bringt. Der Beatles-Song "Please Mr Postman" jedenfalls passt zurzeit perfekt zu deren Alltag - nur dass Nicole Kempermann und Co. nicht, wie im Song besungen, auf einen Brief warten, sondern auf ein ganzes Paket. "Im Sion werden wir auch unsere CD verkaufen, die wir gerade fertiggestellt haben. Jetzt hoffen wir, dass sie pünktlich geliefert wird", sagt die Frontfrau. "Uns wurde fest versprochen, dass es am Dienstag soweit sein soll."

Denn "Kempes Feinest" wollen nicht nur, was die Karnevalsbühnen anbelangt, ran an die Buletten. Sie sind auch noch auf der Suche nach einer Plattenfirma. Die CD wurde in Eigenregie aufgenommen und produziert. Neben den Konzerten soll sie die Visitenkarte der Band sein.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "Kempes Feinest" wollen Köln rocken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.