| 00.00 Uhr

Kita Schulstraße
Kinder feiern ihr eigenes Schützenfest

Grevenbroich. Auf ihr Kita-Schützenfest hatten sich die Kinder der Städtischen Kita Schulstraße schon lange gefreut. Vor neun Jahren hatte es dieses Fest erstmalig gegeben, und Leiterin Manuela Scheffler erklärt: "Wir hatten unser Schützenfest ins Leben gerufen, um die Kinder mit dem Brauchtum in Glehn vertraut zu machen." Das Königspaar und andere Funktionen waren im Mai unter den Vorschulkindern ausgelost worden: Königin wurde Ida Hansen (5), die sich für ihren großen Auftritt aus dem Fundus der Kita für eine üppige lila Rüschen-Robe entschied.

König wurde Jannis Nolden (6), dessen Mutter Yvonne Nolden sagte: "Ein schöner Abschluss fürs letzte Kita - Jahr." Schon eine Stunde vor dem Umzug war Franka (5) bereits richtig aus dem Häuschen und freute sich auf ihren großen Auftritt als Ehrendame im langen, rosa Kleid. Eigens dafür hatte sie von zu Hause ihre rosa Glitter -Schuhe mitgebracht. Ministerin Ecrin Önder (6) glänzte im blauen Kleid, Paul (4) als Offizier mit Blumenhorn, Jonas (5) als Minister und Rosa(4) als Grenadier.

Jüngste Teilnehmerin war die kleine Amelie (1). Vorne weg - direkt nach dem "Tambourkorps blüh' auf Glehn" - eröffneten Oberst Matz und Adjutant Maximilian (beide 6) den Festzug mit den 60 Kita - Kindern und deren Erzieherinnen. Am Straßenrand gab es begeisterte Zuschauer. Von den "großen" Schützen waren Präsident Hubert Tokloth mit dabei sowie Schützenkönigspaar Guido und Marion Spinnrath mit beiden Ministerpaaren, Oberst Andreas Erkes, Jägeradjutant Marcel Maaß, Gildehauptmann Fritz Talasko und Gildemajor Thomas Hahne.

Dessen Sohn Yannik war vor zwei Jahren Kita-König, er schaute wehmütig zu und meinte: "Ich vermisse diesen Kindergarten so sehr." Die perfekte Parade sahen auch Bürgermeister Heinz Josef Dick sowie Grundschul-Leiter Markus Birkmann. (kvm)

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kita Schulstraße: Kinder feiern ihr eigenes Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.