| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kinder gruseln sich bei Halloween-Party am Schloss

Grevenbroich: Kinder gruseln sich bei Halloween-Party am Schloss
Einen gruseligen Tag konnten Kinder gestern auf Schloss Hülchrath erleben. Rund 750 Besucher kamen zur Halloween-Party. FOTO: Lothar Berns
Grevenbroich. Rund 750 Besucher aus der Region feierten gut eine Woche vor dem 31. Oktober Halloween an der Hülchrather Burg.

Die Halloween-Party kommt bei den kleinen Besuchern von Jahr zu Jahr besser an: Obwohl der Grusel-Tag offiziell eigentlich erst am 31. Oktober gefeiert wird, kamen gestern rund 750 Besucher - vorwiegend Familien mit Kindern im Alter zwischen vier und zwölf Jahren - ans Schloss Hülchrath. Dabei waren auffällig viele Kinder, die sich als Gespenster, Hexen und wandelnde Skelette verkleidet haben. "Wir haben uns vor vier Jahren dazu entschieden, neben der Party für Erwachsene, die immer am 31. Oktober stattfindet, auch etwas für die Kinder anzubieten", erzählt Karsten Hermida.

Er ist Geschäftsführer der Veranstaltungsagentur Hermida und Stromann, die im Schloss beheimatet ist. Er weiß, was bei den Besuchern zieht: "Natürlich die besondere Kulisse." Doch auch über die Kulisse hinaus wurde den Halloween-Fans einiges geboten: eine kindgerechte Disco in den Schloss-Kasematten, ein Wettbewerb im Kürbis-Schnitzen, eine Nachtwanderung mit Grusel-Faktor und eine Box, in der Kinder "Hexenaugen" und andere eklige Dinge ertasten konnten. Dabei handelte es sich natürlich nicht um echte Augen, sondern um Dinge, die eine ähnliche Konsistenz haben - zum Beispiel gekochte Nudeln.

Ein Höhepunkt dürfte für viele Kinder die Nachtwanderung gewesen sein, zu der Karsten Hermida und sein Team gestern zum Einbruch der Dunkelheit luden. Im Vorfeld hatten viele der Kinder im Schloss Fackeln gebaut, um unterwegs auch etwas sehen zu können. Einige Verkleidete erschreckten die Wanderer später, als sie wie aus dem Nichts aus Gebüschen sprangen.

Für einen reibungslosen Ablauf bei dem Halloween-Event für Kinder sorgten rund 25 Helfer; viele unterstützen die Agentur ehrenamtlich. "Uns gefällt die Veranstaltung. Wir waren im vergangenen Jahr schon einmal hier", erzählt Markus Braun aus Grevenbroich, der als Mumie verkleidet mit seiner Frau Antonella und seinem Sohn Mauro (3) am Schloss war. Sein Sohn ließ sich schminken und schnitzte einen Kürbis. "Uns gefällt Halloween, weil es nicht so albern ist wie Karneval." Am 31. Oktober steht am Schloss die Party für erwachsene Halloween-Freunde an. Sie gilt als Geheimtipp, ist allerdings schon ausverkauft.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kinder gruseln sich bei Halloween-Party am Schloss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.