| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kirchengemeinden gestalten Ostertage musikalisch

Grevenbroich. Traditionell sind die Kar- und Ostertage in den Kirchengemeinden auch musikalisch besonders gestaltete Tage. So wollen die Chöre im Pfarrverband Niedererft die Kirchenbesucher mit ins österliche Geschehen nehmen. Los geht es am morgigen Gründonnerstag, 24. März, in Neukirchen mit einem Projektchor für all jene, die gerne spontan in der Messe vom letzten Abendmahl mitsingen möchten. Die Probe beginnt um 18.30 Uhr im Pfarrheim, die Messe um 20.30 Uhr in der St. Jakobuskirche. Den musikalischen Höhepunkt bildet an Karfreitag die Johannespassion des Kölner Komponisten Hermann Schroeder in der Liturgie um 15 Uhr in St. Sebastianus, Hülchrath. Die Chorgemeinschaft Niedererft singt neben den Chören der Passion auch die Solistenrollen wie Jesus, Pilatus und Petrus, unterstützt vom Kölner Tenor Florian Kersten als Evangelisten.

In der Osternachtsfeier am Karsamstag um 21 Uhr in St. Martinus, Wevelinghoven, singen die Damen- und die Herrenschola deutsche und lateinische Gesänge für und mit der Gemeinde. Das Hochamt am Ostersonntag um 10.45 Uhr in St. Clemens, Kapellen, wird von der Chorgemeinschaft Niedererft mitgestaltet, bei der Messe am Ostermontag um 10.45 Uhr in Hemmerden singt die Chorgemeinschaft Andante.

Musiziert wird an den Ostertagen auch in der Christuskirche. Am Ostermontag führt die Evangelische Kantorei mit Begleitung des Streichorchesters die Choralkantate "Christ lag in Todesbanden" des Barockkomponisten Johann Pachelbel im traditionellen Kantatengottesdienst um 11 Uhr auf. Als Solist ist der Grevenbroicher Bass-Bariton Sebastian Neuwahl zu hören. Die Leitung hat Karl-Georg Brumm.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kirchengemeinden gestalten Ostertage musikalisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.