| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kirmesfreunde Elsen holen Parade im Festzelt nach

Grevenbroich. Großer Umzug mit 1080 Beteiligten musste wegen Regens abgebrochen werden. Neuer Klompenkönig: Ulrich Stammen. Von Ursula Wolf-Reisdorf

Obwohl die Klompenparade der Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth wegen eines heftigen Regenfalls im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel, war das Heimatfest der Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth für Aktive und Besucher ein voller Erfolg. Im voll besetzten Festzelt herrschte am Montag eine Riesen-Stimmung.

"Wir hatten 1080 Leute auf der Straße - und trotz Regens, nasser Klamotten und ausgefallener Parade war es für uns ein einmaliges Erlebnis", resümierte das Klompenkönigspaar Gregor und Nicole Diekers. Als Gastzug hatte die Ehrengarde "Klompefööss" eine Blasmusikkapelle aus Langenbrombach im Odenwaldkreis eingeladen. Außerdem nahmen 200 Gäste aus umliegenden Heimatvereinen am Umzug teil und lockten viele Besucher, die klatschnass oder mit Schirmen ausgerüstet am Straßenrand standen, nach Elsen. Auch um das sympathische Klompenkönigspaar zu würdigen. So strahlte Nicole Diekers im lindgrünen Kleid, erzählte von der Regimentsabnahme, der Fahrt in der Kutsche und freute sich über die gute Stimmung im Festzelt.

Dort musste der Vorstand um Präsident Peter Reibel improvisieren. "Ähnlich war es 1984. Da ist der komplette Umzug ausgefallen", erinnerte sich Kassierer Norbert Stüttgen. Schlau hatten es die Gäste aus Elfgen angestellt, die den kurzen Umzug mit Regenschirm zurückgelegt hatten. "Die wollen für ihre Kirmes fit sein und nicht im nassen Hemd im Zelt sitzen", vermutete Doris Königs. Trotzdem war die Stimmung fröhlich.

Kommandeur Franz- Josef Schlangen hatte eine kleine Ersatz-Parade im Festzelt organisiert. "Für die Hofdamen, die wegen der ausgefallenen Parade so traurig waren, ist das ein kleiner Ersatz", meinte seine Frau Anneliese, die auf der Bühne den Hofstaat nebst den zwei Adjutantenpaaren Norbert und Montserrat Hültenschmidt sowie Dirk Naumann und Angelika Teske-Naumann im Blick hatte.

Auf der anderen Seite liefen Vorbereitungen für die Proklamation des neuen Königspaares, das am Montag vorgestellt und gestern Abend gekrönt wurde. Unter großem Jubel trugen die Aktiven der "Elsener Spätlese" den neuen König Ulrich Stammen zu den Klängen des Westernhagen-Songs "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" in einem Zylinder auf die Bühne, wo er seine Gattin Eva in die Arme schloss.

Zur neuen Ehrengarde "Elsener Spätlese" zählen übrigens 16 junge Männer im Durchschnittsalter von 22 Jahren und zwölf "Senioren" zwischen 50 und 92 Jahren.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kirmesfreunde Elsen holen Parade im Festzelt nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.