| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Klassikkonzert-Reihe beendet die Sommerpause

Grevenbroich. Nach einer Sommerpause wird die Klassikreihe "Konzerte im Kloster" am Sonntag, 9. Oktober, fortgesetzt. Diesmal ist ein Köln-Weimarer Trio zu Gast im Stefanssaal. Oliver Drechsel, Gernot Süßmuth und Dagmar Spengler spielen klassische Werke.

Oliver Drechsel, Konzertpianist und Lehrbeauftragter für Klavier an der Hochschule für Musik in Köln, zählt zu den vielfältigsten Musikern seiner Generation. Er spielt nicht nur Konzerte im In- und Ausland, sondern ist auch mit CD-Produktionen, als Verfasser musikalischer Schriften, Herausgeber wissenschaftlicher Noteneditionen sowie als Komponist erfolgreich. Gernot Süßmuth trat mit neun Jahren das erste Mal als Solist vor ein Orchester. Sofort nach seinem Violin-Studium engagierte ihn das Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin als Konzertmeister. Seit August 2002 ist er als erster Konzertmeister der Staatskapelle Weimar tätig. Dagmar Spengler, Solocellistin der Staatskapelle Weimar, spielte bereits im Folkwang-Kammerorchester Essen und war, sofort im Anschluss an ihr Studium, Cellistin der Sächsischen Staatskapelle Dresden.

Im Kloster Langwaden wird das Trio unter anderem Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy aufführen. Das Konzert beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt kostet elf Euro. Karten sind an der Klosterpforte sowie im Grevenbroicher Museum erhältlich. Vor und nach dem Konzert besteht die Möglichkeit, die Gastronomie der Zisterzienser-Mönche zu besuchen.

Weitere Informationen zu diesem Konzert und zur Klassik-Reihe gibt es beim städtischen Fachbereich Kultur unter den Rufnummern 02181 608657 oder 608656.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Klassikkonzert-Reihe beendet die Sommerpause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.