| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kleine Könige besuchen den Landrat im Kreisständehaus

Grevenbroich. Sternsinger sammeln für bedürftige Kinder in Bolivien.

"Segen bringen, Segen sein": Unter diesem Motto besuchten vier Sternsinger des Pfarrverbandes Elsbach/Erft auch das Kreishaus in Grevenbroich. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke empfing den königlichen Besuch aus Noithausen, bedankte sich für den engagierten Einsatz der Kinder und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihrer Sammel-Aktion für hilfsbedürftige Kinder in Bolivien.

An der Eingangstür des Ständehauses an der Lindenstraße brachten die Sternsinger den traditionellen Segensgruß "Christus Mansionem Benedicat" (Christus segne dieses Haus) an, der als Kürzel C+M+B oftmals auch als Abkürzung der Heiligen Drei Könige verstanden wird. Hans-Jürgen Petrauschke dankte allen Sternsingern, die in diesen Tagen im gesamten Rhein-Kreis Neuss unterwegs sind, dafür, dass sie Beispiel geben für gelebte Solidarität mit den Kindern der Dritten Welt und so Vorbild für viele andere in unserer Gesellschaft sind.

Die Sternsinger aus dem Pfarrverband Elsbach/Erft sind am Samstag, 9. Januar, in Elsen und Elfgen unterwegs, ebenso in der Innenstadt. Da in Gustorf keine Sternsingerleiter gefunden werden konnten, wird ebenfalls am Samstag - nach der 17-Uhr-Messe in der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt - eine Türkollekte abgehalten. Dabei können gesegnete Türaufkleber und Danke-Karten mitgenommen werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kleine Könige besuchen den Landrat im Kreisständehaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.