| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Klosterküche bereitet sich auf Fernsehköchin vor

Grevenbroich. In der Küche des Klosters Langwaden wird bald eine Starköchin an den Pfannen und Töpfen stehen: Fernsehköchin Sarah Wiener wird mehrere Tage im Kloster leben - und mitkochen. Die Patres können sich also auf die eine oder andere Gaumenfreude freuen. Der Besuch wird 2017 auch im Fernsehen zu sehen sein - als Folge der Serie "Sarah Wiener eine Woche unter ...".

"Bei der Filmproduktion geht es darum, mit dem Blick aus der Küche heraus Menschen in einer geschlossenen Welt zu begleiten - etwa Fischer, Soldaten, Winzer, Ringer und Mönche", erläutert David Nawrath, der Regie führt. "Für diese Folge suchten wir eine intakte Kloster-Gemeinschaft - und wurden in Langwaden fündig." Die "zero one film" GmbH in Berlin produziert die Serie im Auftrag von WDR und Süddeutschem Rundfunk in Kooperation mit Arte. Überrascht war Kloster-Geschäftsführer Alois Seimetz, als per Telefon zum geplanten Dreh angefragt wurde. Das Kloster sagte zu. Ein Gästezimmer ist für Sarah Wiener bereits für fünf Tage ab dem 22. Mai reserviert. Kommt angesichts der Dreharbeiten des fünfköpfigen Filmteams nun Hektik am Ort der Stille auf? "Nein", sagt Nawrath. "Wir drehen dokumentarisch, wollen den Tagesablauf festhalten, den Alltag im Kloster zeigen." Natürlich wird dabei auch gekocht - wobei David Nawrath betont, dass Sarah Wiener im Team mitarbeiten wolle und alles mit dem Küchenchef abgestimmt werde. "Vielleicht wird sie dabei an einem Tag auch ein Mahl für die Mönche zubereiten."

Die Fernsehköchin wird auch beim jährlichen Spargelessen der Freunde des Klosters am 24. Mai dabei sein und über das Filmprojekt berichten. Pater Bruno Robeck, Prior des Klosters, freut sich bereits auf den Besuch und den Austausch. "Nahrung ist nicht nur für den Leib, sondern auch für Geist und Seele wichtig. Ich möchte gern erfahren, wie Sarah Wiener dazu steht, welche Einstellung sie als Köchin dazu hat."

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Klosterküche bereitet sich auf Fernsehköchin vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.