| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Königspaar Haßdenteufel regiert in Neuenhausen

Grevenbroich. Mit einem rührenden Abschied des scheidenden Königspaares und der Krönung des neuen feierte die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Neuenhausen den Ausklang eines sehr harmonischen Schützenfestes. Das war dem Vorstand und den Schützen nach den Ausschreitungen im vergangenen Jahr besonders wichtig. Brudermeister Stefan Janz betonte: "Axel Braunstein, der für Neuenhausen zuständige Bezirksbeamte, war jeden Tag hier und hat uns keine besonderen Vorkommnisse gemeldet". 500 Aktive und 900 Mitglieder zählen zur Schützenbruderschaft. "Und dass die Worte Glaube, Sitte, Heimat nicht nur eine leere Phrase sind, sah man an den gut besuchten Gottesdiensten, an der Disziplin und an vielen kleinen Zeichen, die die Verbundenheit der Schützen mit ihrem Dorf ausdrückten", so Torsten Flöck, zweiter Brudermeister.

Durch ein Spalier aus Säbeln waren Jörg Schaffrath und Doris Jelich ein letztes Mal als Königspaar auf die Bühne gezogen - sie im knallroten Kleid, ihre Hofdamen in tiefdunkelblauen Kleidern. Gefolgt von Martin und Heike Haßdenteufel - sie im eleganten braunen Kleid -, die in einer feierlichen Zeremonie gekrönt wurden.

"Wirklich spannend und schön war der Frühschoppen am Montag, mit guter Musik und zwei Bewerbern beim Königsschießen", meinte Claudia Neukirch, die an der Seite von Tobias Schwinger, Zugkönig der Jröne Jonge, saß. Ein weiteres I-Tüpfelchen waren die Umzüge bei herrlichem Sonnenschein und das Geschehen rundum. Jürgen Latayka vom Jägerzug "Früh übt sich" verkaufte im Zelt Tattoos der Bruderschaft, deren Erlös der Ferienfreizeit der Sebastianer zugute kommt. Gerd Pajunk vom Jägerzug Vollrath schrieb ein rührendes Lied über das Schützenfest, das er in der Messe und bei der Krönung sang. Jörg Schaffrath bedankte sich bei den vielen Helfern, seinem Zug "Neuenhausener Boschte" und betonte: "Es war einfach wunderbar, euer König zu sein". Kurz und knapp schloss sich Martin Haßdenteufel (56) an. Er gehört zum Grenadierzug Frohsinn, wohnt mit seiner Frau Heike in der Südstadt, hat zwei Söhne und freut sich, als König "2017 in Neuenhausen Schützenfest zu feiern".

(uwr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Königspaar Haßdenteufel regiert in Neuenhausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.