| 14.34 Uhr

Schützenfest
Königsparade in Grevenbroich kurzzeitig in Gefahr

Schützenfest: Königsparade in Grevenbroich kurzzeitig in Gefahr
Weil es stürmt in Grevenbroich, ist die Festparade des Schützenumzugs in Gefahr. FOTO: Julia Hagenacker
Schützenfest. Die Grevenbroicher Schützen blickten am Sonntag besorgt in Richtung Himmel: Wegen angesagter Gewitter standen der große Festumzug durch die Innenstadt, die Regimentsabnahme und die anschließende Königsparade auf der Kippe. Am Nachmittag gab es Entwarnung: Die Parade findet statt. 

Die Verantwortlichen des Bürgerschützenvereins hatten sich zu einer Krisensitzung zusammengefunden. Die endgültige Entscheidung, ob der Zug stattfindet, wurde um 14.30 Uhr getroffen.

Bei Gewitter hätte auch eine verkürzte Form unter Umständen zu gefährlich sein können. Beim Grevenbroicher Schützenfest ziehen in diesem Jahr rund 1400 Schützen und Musiker durch die Stadt. Auch 30 Pferde sind diesmal mit dabei. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenfest: Königsparade in Grevenbroich kurzzeitig in Gefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.