| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Konzertreihe "Ohr'n'Art" zum letzten Mal in diesem Jahr

Grevenbroich. Die Formation "Ragh" tritt im "Stellwerk 71" auf.

Die Veranstaltungsreihe "Ohr'n'Art" lockt am Samstag, 28. November, zum letzten Mal in diesem Jahr in den Bürgertreff "Stellwerk 71" an der Bahnstraße 71. Dort tritt die Formation "Ragh" auf, die ihren Auftritt mit einer visuellen Show abrundet. Los geht's um 19.30 Uhr.

Gegründet wurde "Ragh" vor zehn Jahren von Ralph Hintzen (Gitarre, Electronics) und Frank Oehlmann (Percussion, Electronics, Video). Die Formation lotet die Grenzen zwischen frei improvisierter Musik, Electronic, Jazz und neuer Musik aus. Verschiedene Gastmusiker erweitern immer wieder das musikalische Spektrum, beim Auftritt im "Stellwerk 71" wird zum Beispiel Lutz Stoltz mit seinem elektronischen Instrumentarium mit auf der Bühne stehen. Aus der musikalischen Interaktion wie auch aus vorgefertigten Bausteinen heraus loopen die Musiker ihre Sequenzen und gewinnen daraus neue Klangkonstrukte und Momente, die in die Weiterführung ihrer "Komposition des Augenblicks" gesponnen werden. Klangteppiche und Videosequenzen werden verwoben zu Bild-Musik-Kompositionen, die zum Teil mathematisch genauer Rhythmisierung unterliegen und dem Konzertbesucher dennoch die Möglichkeit geben, seine ganz eigenen und völlig freien "Bilder im Kopf" zu entdecken.

Die zu Jahresbeginn aus der Taufe gehobene "Ohr'n'Art" hat sich gut entwickelt und ist für ihre "Wohnzimmeratmosphäre" im Bürgertreff der Stellwerk-Initiative bekannt. Die Idee zu der Konzertreihe hatte Stellwerk-Mitglied Carsten Neifer. Ziel ist es, Musikern aus Grevenbroich und Umgebung eine Auftrittsmöglichkeit zu geben. Dabei wird Wert auf unterschiedliche Genres gelegt. Der Eintritt zu den Konzerten kostet fünf Euro.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Konzertreihe "Ohr'n'Art" zum letzten Mal in diesem Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.