| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Kreis nimmt 530.000 Euro teuren Leitwagen in Betrieb

Grevenbroich: Kreis nimmt 530.000 Euro teuren Leitwagen in Betrieb
Der neue Einsatzleitwagen steht jetzt in Wevelinghoven. FOTO: L. Berns
Grevenbroich. Die Feuerwehr bekommt ein hochmodernes Führungsfahrzeug.

Der Rhein-Kreis Neuss hat einen neuen Einsatzleitwagen (ELW 2) bekommen. Das 530 000 Euro teure Führungsfahrzeug der Feuerwehr wird künftig bei größeren Schadensereignissen zum Einsatz kommen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeisterin Ursula Kwasny übergaben den hochmodernen Wagen gestern vor dem Kreishaus seiner Bestimmung. Der ELW 2 soll im Gerätehaus Wevelinghoven stationiert werden. Die Kreisverwaltung mietet dort einen Stellplatz.

"Der alte ELW 2 musste aus technischen Gründen ausgesondert werden", erklärte Petrauschke. Daraus ergab sich die Notwendigkeit, ein neues Fahrzeug - angepasst an die aktuellen Erfordernisse der modernen Kommunikation - zu beschaffen. Nach ausgiebiger Planung und anschließender Ausschreibung wurde die Firma Binz-Sonderfahrzeuge mit dem Bau des Einsatzleitwagens beauftragt. Es handelt sich um einen Mercedes Benz vom Typ Atego mit 299 PS und einer Länge von knapp zehn Metern.

"Mit diesem Fahrzeug liegen wir bundesweit weit vorne", sagte Petrauschke mit Blick auf den neuen ELW 2, der bereits auf der Fachmesse "Interschutz" in Hannover einem ausgewählten Publikum vorgestellt wurde. Der Wagen verfügt über drei Funkarbeitsplätze mit jeweils bis zu acht Kanälen, zwei Mobilfunknetzen, SAT-Anlage für Datenaustausch und IP-Telefonie. Alle Informationen können mit Hilfe modernster Präsentationstechniken - wie eine interaktive Wand, Beamer und Flachbildschirm - an einem Konferenztisch dargestellt und besprochen werden.

Bei besonderen Schadensereignissen wird der Kreis den ELW 2 den Städten und Gemeinden zur Verfügung stellen. Bürgermeisterin Ursula Kwasny bezeichnete dies als "ein gelungenes Beispiel für eine interkommunale Zusammenarbeit".

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kreis nimmt 530.000 Euro teuren Leitwagen in Betrieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.