| 11.50 Uhr

Grevenbroich
Kwasny und Krützen zu Gast auf dem blauen NGZ-Sofa

Grevenbroich: Kwasny und Krützen zu Gast auf dem blauen NGZ-Sofa
Grevenbroich. Die Stichwahl um das Bürgermeisteramt wird offenbar ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Mittwoch stellen sich Amtsinhaberin Ursula Kwasny (CDU) und Herausforderer Klaus Krützen (SPD), der auch von Grünen, Linke und Freien Bürgern (FBG) unterstützt wird, auf dem blauen NGZ-Sofa den Fragen von Redaktionsleiter Ludger Baten und Redakteur Wiljo Piel.

Der etwa 90-minütige Talk zur Wahl, den die NGZ mit der Raiffeisenbank als Partner durchführt, beginnt am Mittwoch, 23. September, um 18.30 Uhr in der Zehntscheune, Am Elsener Haus. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im Talk werden Kwasny und Krützen darlegen, wie sie die Schlossstadt in eine erfolgreiche Zukunft steuern möchten. Dabei wird es um die großen Themen gehen, die Grevenbroich in den kommenden Jahren beschäftigen werden: die Haushaltssituation, die Stadtentwicklung, neue Gewerbegebiete, der Breitbandausbau und vieles mehr, mit dem sich die Schlossstadt im Wettbewerb der Kommunen um eine erfolgreiche Zukunft durchsetzen möchte. Zudem wird es um den sich anbahnenden Strukturwandel gehen, der richtungweisend für die Zukunft der Schlossstadt und das Rheinische Revier sein wird.

Am Sonntag, 27. September, fällt dann die Entscheidung: Dann geben die Grevenbroicher ihre Stimme ab und entscheiden, wer die Geschicke der Schlossstadt in den kommenden fünf Jahren vom Bürgermeisterbüro im Alten Rathaus aus lenkt. Für Ursula Kwasny wäre es die zweite Amtszeit, Klaus Krützzen hingegen, der auch die Chance hätte, als Nachrücker für die SPD in den Bundestag einzuziehen, hat bereits klargestellt, dass seine Priorität ganz klar in Grevenbroich liegt. Bei der Wahl am 13. September lag Kwasny knapp vor Krützen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kwasny und Krützen zu Gast auf dem blauen NGZ-Sofa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.