| 12.42 Uhr

Umleitungen bei Grevenbroich
Sieben Verletzte bei Kollision auf Landstraße

Grevenbroich: Unfall auf der L116
Grevenbroich: Unfall auf der L116 FOTO: Staniek
Grevenbroich. Sieben Verletze forderte ein Unfall, der sich Mittwochmorgen auf der Landstraße 116 bei Grevenbroich ereignete. In der Nähe der Auffahrt zur Autobahn 540 kollidierte gegen 7.30 Uhr ein Kleinlastwagen mit einem Pkw.

Wie die Polizei bereichtet, war ein 25-Jähriger aus Neuss am Mittwochmorgen mit einem Twingo auf der Landstraße 116 in Richtung Bedburg unterwegs. Aus ungeklärten Gründen geriet er mit mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem Pritschenwagen eines 35-Jährigen aus Kerpen zusammen. Dabei verletzten sich die beiden Fahrer schwer und zwei Beifahrer im LKW leicht.

Ein 35-jähriger Kaarster, der mit einem KIA ebenfalls in Richtung Bedburg unterwegs war, bremste noch rechtzeitig. Ein hinter ihm fahrender 40-Jähriger aus Grevenbroich gelang das nicht und fuhr mit seinem BMW auf den KIA auf.

Der Kaarster verletzte sich schwer, sein Beifahrer und der BMW-Fahrer leicht. Rettungskräfte brachten alle Verletzten in Krankenhäuser. Abschleppdienste holten die beschädigten Fahrzeuge von der Unfallstelle. Die Landstraße 116 blieb für die Zeit der Unfallaufnahme durch die Polizei, sowie für Reinigungsabreiten zwischen der Autobahnanschlussstelle 540 und der Rheydter Straße rund vier Stunden gesperrt.

Die Bilder vom Rettungseinsatz sehen Sie hier. 

 

(wilp/url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

L116 Grevenbroich: Unfall mit mehreren Fahrzeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.