| 17.53 Uhr

Grevenbroich
Lange Wartezeiten für Schwimmunterricht

Grevenbroich: Lange Wartezeiten für Schwimmunterricht
Kinder im Schwimmunterricht im Wasser. FOTO: dpa, gwe jhe tba hoh
Grevenbroich . Rund 60 Kinder stehen beim Turnklub (TK) Grevenbroich für den Schwimmunterricht auf der Warteliste. Bis 2014 konnte der Verein das Hallenbad am Schloss nutzen. Doch das wurde abgerissen, der Neubau wird erst Mitte kommenden Jahres fertig. Von Carsten Sommerfeld

Der TK weicht nun mit dem Schwimmunterricht auf Bäder im Stadtteil Wevelinghoven und der Nachbargemeinde Jüchen aus. "Früher hatten wir doppelt so viele Schwimmzeiten für die Ausbildung", sagt Ditmar Keusemann, Organisationsleiter der Schwimmabteilung. Schwimmkurse bietet der TK nicht mehr an, "die Ausbildung erfolgt im Rahmen der Vereinsmitgliedschaft", erklärt Keusemann. Rund 50 bis 60 Jungen und Mädchen lernen im Jahr das Schwimmen beim TK.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Grevenbroich bietet im Wevelinghovener Lehrschwimmbecken  im Jahr drei bis vier Kurse für jeweils etwa  zehn Kinder an. "Die Kurse sind immer voll. Riesen-Warteleisten haben wir aber nicht, das hat sich gebessert",  stellt Andreas Burger, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Grevenbroich, fest.  "Uns fällt auf, dass die Kinder  später als in früheren Jahren schwimmen lernen  - oft erst mit acht, neun Jahren. Und sie sind oft mit dem Wasser weniger vertraut, ihre Eltern scheinen seltener mit ihnen ins Schwimmbad zu gehen. Zudem seien die motorischen Fähigkeiten oft schlechter  -  die Kinder bräuchten länger, um schwimmen zu lernen. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Lange Wartezeiten für Schwimmunterricht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.