| 00.00 Uhr

Grevenbroich
"Last Order" probt fürs traditionelle November-Konzert

Grevenbroich. Neues Programm und neue Optik: Für ihr November-Konzert hat sich die Grevenbroicher Band "Last Order" einiges einfallen lassen. Am Samstag, 5. November, 19.30 Uhr, stehen in der Aula des Erasmus-Gymnasiums natürlich wieder Rock-Klassiker auf dem Programm, aber präsentiert werden sie mit modernem Sound und großer Lichtshow.

Zum 23. Mal bereits geht das November-Konzert über die Bühne. Da ist viel Tradition bei, aber immer wieder erfindet sich "Last Order" neu. So stehen acht neue Songs auf dem Programm - und auf einen Punkt dürfen sich eingefleischte Fans freuen: Für zwei Stücke steht auch Flötist Ekkehard Rüger wieder mit auf der Bühne. Gut drei Stunden umfasst das neue Programm, an dem die Band zuletzt in der Eifel intensiv gefeilt hat. "Natürlich feiern wir wieder eine große Party", sagt Gitarrist Harry Zaudig, "aber wir haben auch einige nachdenkliche Stücke ins Programm gehoben".

Präsentieren wird die Band nochmals ihr Video "Grevenbroich" und dazu live spielen. Der Song ist eine Rock'n'Roll-Vertonung des Schützenfestliedes.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "Last Order" probt fürs traditionelle November-Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.