| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Lehrer präsentiert bunte Schallplatten und Fotos

Grevenbroich. Michael Friedrichs erste Ausstellung bei Dielämmer.

Der Jüchener Künstler und Gesamtschullehrer Michael Friedrich hat jetzt in der Produzentengalerie "Judith Dielämmer" in Elsen seine Ausstellung "Turntables" eröffnet. Dabei dreht sich - wie der Name schon vermuten lässt - alles um Dinge, die sich drehen. "Es geht um Perspektivwechsel, im Fokus der Ausstellung stehen runde Objekte, Kreise und Löcher", sagt der 59-Jährige.

Vor zwei Jahren stieß Michael Friedrich zum Künstlerkreis der Galerie. "Es ist eine Ausstellung zum Anfassen", sagt Friedrich. Zur Eröffnung gab er gemeinsam mit dem Gelsenkirchener Herbert Mellage eine Klangperformance.

Die Ausstellung an der Königstraße 21 umfasst zwölf verschiedene Objekte - darunter auch Tonträger wie Schallplatten, die er von einer Seite bemalt hat. "Die Besucher sollen die Möglichkeit haben, Kunst in der Ausstellung zu erleben. Die Schallplatten können also auch von der nicht-bemalten Seite abgespielt werden", so Friedrich.

Doch nicht nur runde Tonträger zählen zur Präsentation. Ein großer Bestandteil sind auch Fotografien, runde Bilder, die an den Wänden in der Galerie gezeigt werden. Von Farbmalerei über Fotografie bis hin zu Installationen deckt der Künstler damit alles ab. "Mit den Fotos hat damals alles angefangen", berichtet Michael Friedrich, der sich gerne mit Phänomenen auseinandersetzt und Kunstinteressierten neue Perspektiven eröffnen will.

Die Objekte werden bis Sonntag, 28. Juni, in der Galerie "Judith Dielämmer" zu sehen sein. Interessierte können sich zu den regulären Öffnungszeiten freitags zwischen 18 und 20 Uhr einen Eindruck verschaffen. Außerhalb dieser Zeiten können Interessierte mit dem Künstler auch telefonisch einen Termin unter der Rufnummer 0176 23373917 vereinbaren.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Lehrer präsentiert bunte Schallplatten und Fotos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.