| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Lidl-Markt soll vergrößert werden

Grevenbroich. Discounter plant 2016 eine Erweiterung des Standorts am Hammerwerk. Von Andreas Buchbauer

Der Discounter Lidl plant den Ausbau seines Marktes am Hammerwerk. Die erforderlichen Rahmenbedingungen wurden bereits gestellt. Der Stadtrat hat eine entsprechende Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen. Damit werden zwei Ziele verfolgt: Zum einen soll Lidl seine Verkaufsfläche am Hammerwerk von derzeit rund 840 Quadratmetern auf 1100 Quadratmeter erweitern können. Zum anderen wurden die Bedingungen für eine Nachnutzung des ehemaligen Bundeswehrdepots, in dem zuletzt der Möbeldiscounter Poco untergebracht war, gestellt. Dort sind - im Einklang mit dem Einzelhandelsstandortkonzept - Fachmärkte mit nicht zentren- und nahversorgungsrelevanten Sortimenten sowie nicht wesentlich störende Gewerbebetriebe und Vergnügungsstätten zugelassen.

Spannend wird, was Lidl am Hammerwerk plant. Zwar hält sich der Discounter bedeckt. Eine Unternehmenssprecherin teilte auf Anfrage unserer Redaktion mit, man werde sich erst im kommenden Frühjahr zu möglichen Veränderungen am Standort Hammerwerk äußern. Nach NGZ-Informationen gibt es Überlegungen, dass am Hammerwerk ein ähnlicher Mustermarkt wie im benachbarten Dormagen entstehen soll. Dort setzt Lidl im Ortsteil Rheinfeld seine neue Marktstrategie mit größeren Filialen um und testet, wie dies von den Kunden angenommen wird. Der Markt in Rheinfeld wird daher ebenfalls erweitert - von derzeit 800 auf mindestens 1220 Quadratmeter.

Laut Stadtverwaltung soll der Parkplatz des Lidl-Marktes am Hammerwerk im Zuge der Erweiterung umgestaltet und mit zwei Zufahrten ausgerüstet werden. Die bestehende Zufahrt muss um einige Meter verschoben werden, darüber hinaus soll eine neue Ein- und Ausfahrt in Höhe des ehemaligen Bundeswehrdepots angelegt werden.

Lidl betreibt nach eigenen Angaben 39 rechtlich eigenständige Regionalgesellschaften mit 3200 Filialen und mehr als 70.000 Mitarbeitern. Damit zählt der Discounter zu den führenden Lebensmittel-Einzelhändlern in Deutschland. Das Neckarsulmer Unternehmen gehört - wie auch die Kaufland-Filialen - zur Schwarz-Gruppe.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Lidl-Markt soll vergrößert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.