| 13.44 Uhr

Grevenbroich
Feuer im Lindenhof war Brandstiftung - Festnahme

Grevenbroich: Brand in Altenheim
Grevenbroich: Brand in Altenheim FOTO: Staniek
Grevenbroich. Überraschende Wendung: Hinter dem Brand im Altenheim Lindenhof im September steckt nun offenbar doch Brandstiftung. Am Mittwoch teilten die Behörden mit, dass ein 16-jähriger Tatverdächtiger festgenommen wurde. Bisher war stets von einem technischen Defekt die Rede.

Wie die Kreis-Polizei und die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Mittwoch in einer  Presseerklärung mitteilten, war der 16-Jährige zur Tatzeit im Lindenhof beschäftigt. Während der Ermittlungen habe sich ein Tatverdacht ergeben. In einer Vernehmung habe der Jugendliche dann auch zugegeben, dass er für den Brand verantwortlich ist.

Die Meldung über die Festnahme eines Brandstifters kommt überraschend: Bisher hatten die Ermittler nämlich stets von einem technischen Defekt als Brandursache gesprochen. Zum Motiv und zum genauen Tathergang machte die Polizei am Mittwoch auf Anfrage keine Angaben. Aufgrund des dringenden Tatverdachts gegen den Jugendlichen hat die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung beantragt. Der Verdächtige wird am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.

Der Brand war am 8. September im Dachgeschoss ausgebrochen. Der Dachstuhl wurde stark beschädigt, ebenso die Wohnbereiche direkt unter dem Dach. Der Sachschaden beträgt rund eine Millionen Euro. Das Altenheim ist bis heute nicht bewohnbar.Die Heimbewohner mussten auf andere Einrichtungen verteilt werden.

Bilder von den Löscharbeiten finden Sie hier.

(url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lindenhof in Grevenbroich: Feuer war Brandstiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.