| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Mann im Tunnel am Bahnhof angegriffen

Grevenbroich. Ein 54-Jähriger soll am Sonntag von zwei Männern mit einem Schlagstock verprügelt worden sein.

Ein 54 Jahre alter Grevenbroicher ist am Sonntagabend im Fußgängertunnel am Bahnhof von zwei Männern angegriffen und geschlagen worden. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 19.45 Uhr mit seiner Lebensgefährtin vom Bahnhofsvorplatz in Richtung Merkatorstraße unterwegs. Gegenüber der Polizei gab das Paar später an, dass ihnen dort zwei Männer mit Hunden entgegenkamen. Die Tiere hätten sie angesprungen, woraufhin der Grevenbroicher die Hundehalter zurechtwies. Unvermittelt seien diese dann mit einem Schlagstock auf den 54-Jährigen losgegangen, hätten auf seinen Kopf eingeschlagen und ihn gegen die Wand gestoßen. Anschließend seien die Täter in Richtung Bahnhofsvorplatz verschwunden. Das Opfer des Übergriffes klagte über Schmerzen in der Schulter und erlitt eine Schwellung am Kopf.

Das Paar hat der Polizei die beiden Tatverdächtigen beschrieben. Demnach handelt es sich um zwei Männer im geschätzten Alter von etwa 25 Jahren. Beide Personen waren dunkelhaarig, schlank und von sportlicher Statur. Sie trugen Jogginghosen. Einer hatte eine helle Jacke an und einen Rucksack bei sich. Der andere war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Zu den Hunden liegt bislang keine nähere Beschreibung vor.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der beschriebenen Personen geben können. Die Kripo in Grevenbroich ist unter der Telefonnummer 02131-3000 erreichbar.

Der "Angstraum" Bahnhofsvorplatz beschäftigt derzeit auch die Verwaltung. Gemeinsam mit dem Caritasverband und der Bahn arbeitet Dezernent Claus Ropertz an einem Konzept, um vielen Bahn-Reisenden und Nutzern des Parkdecks das Unbehagen zu nehmen. Konkret geht es darum, Drogensüchtigen, die sich im Umfeld der WC-Anlagen aufhalten, eine Alternative zu bieten. Nach Einschätzung der Polizei ist der Grevenbroicher Bahnhofsvorplatz "kein besonders auffälliger Bereich".

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Mann im Tunnel am Bahnhof angegriffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.