| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Mehr als 1000 Schützen ziehen durch Gustorf

Grevenbroich: Mehr als 1000 Schützen ziehen durch Gustorf
Das Königspaar Jürgen und Birgit Kolata stand gestern im Mittelpunkt des großen Festumzuges und der Parade in Gustorf. FOTO: D. Staniek
Grevenbroich. Bürgerschützenverein begeisterte mit einem Höhenfeuerwerk. Gestern große Parade vor Jürgen und Birgit Kolata. Von Sebastian Draxl

Mit zahlreichen Neuerungen feiern die Gustorfer in diesem Jahr ihr Schützenfest. Neben der Umgestaltung des Festzelts und des Kirmesplatzes gab es am Samstagabend nach dem Fackelzug ein zehn Minuten langes Höhenfeuerwerk. Vorher erleuchteten beim Fackelzug fünf Großfackeln den Ort. Gestern Nachmittag marschierten dann mehr als 1000 Schützen und Musiker durch Gustorf. Im Mittelpunkt des Geschehens: das Königspaar Jürgen und Birgit Kolata.

Untermalt von der Musik der Bundesschützenkapelle Neuss genossen am Samstagabend hunderte Besucher und Schützen das Feuerwerk am Torfstecherweg. "Es war eine ganz besondere Atmosphäre, die wir dann mit ins Festzelt genommen haben", sagte Sven Schumacher (31) vom Bürgerschützenverein. Rund 2000 Menschen feierten im Festzelt bis tief in die Nacht.

Gestern Morgen trafen sich die Schützen dann nach einem kurzen Umzug im Festzelt wieder. Dort wurden unter anderem die Jubilare geehrt. Dabei feierten die Gustorfer sogar drei Mitglieder, die bereits seit 70 Jahren dem BSV angehören: Peter Bischof, Willi Hurtz und Peter Landen sen. Seit 65 Jahren ist Jakob Wolf dabei; auf ihre 60-jährige Mitgliedschaft konnten Anton Flöck, Friedhelm Krause, Matthias Pascher, Gerd Richter und Edmund Schnorrenberg zurückblicken.

Seit 50 Jahren sind zudem Heinrich Aretz, Martin Kirschbaum, Toni Klever, Peter Landen jun., Alois Linges, Josef Peters, Hans-Georg Schloßmacher und Arthur Zumbroich mit von der Partie. Applaus gab es auch für Jürgen Brehl, Lothar Dähring, Heinz-Hubert Esser, Wilbert Klug, Peter Nickel, Herbert Pietrek, Lothar Simon, Willi Weidemann und Werner Zentarra, die seit 40 Jahren aktiv sind. Zudem feierten Oliver Faßbender, Hans Keulers, Dirk Müller, Dirk Stranz und Christian Wolf ihr Silberjubiläum.

Nachdem das Kölner Urgestein Björn Heuser gestern Abend bei einem "kölschen Mitsingkonzert" für Stimmung sorgte, geht es heute musikalisch weiter. Nach dem Frühschoppen im Festzelt und dem Vogelschießen wird um 16 Uhr die Band "Rotzlöffl" im Zelt erwartet - mit einer Mischung aus bayrischen Klängen und harter Rockmusik.

Morgen findet um 17 Uhr ein weiterer Höhepunkt statt. Zur großen Regimentsparade treten die Schützen dann zu Ehren des Königs auf der Christian-Kropp-Straße an. "Zu dieser besonderen Parade kommen jedes Jahr viele Gäste aus Neuss, Dormagen und weiteren Nachbarstädten", betonte Sven Schumacher. Ab 20 Uhr wird es festlich: Dann krönen die Gustorfer Bürgerschützen ihr neues Königspaar Hans und Elisabeth Voigt.

(draxl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Mehr als 1000 Schützen ziehen durch Gustorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.