| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Mehr als 300 Schützen und Musiker ziehen durch Neurath

Grevenbroich: Mehr als 300 Schützen und Musiker ziehen durch Neurath
Stefan und Marion Wirtz, das Königspaar, genießen das Schützenfest in Neurath. Heute geht es mit Klompenzug und -ball weiter. FOTO: D. Staniek
Grevenbroich. Für Stefan Wirtz und seine Frau Marion wurde an diesem Wochenende ein lang gehegter Traum wahr. Beide zogen als Schützenkönigspaar durch ihren Heimatort. Mehr als 300 Schützen und Musiker liefen beim Antreten an der Gürather Straße auf.

Nach dem Sternmarsch und dem Festumzug ging es als Höhepunkt zur Parade an der Pfarrkirche St. Lambertus. Zur Regimentsabnahme hatte das Königspaar neben den vier Hofdamen auch einen "kleinen Hoofstaat", bestehend aus knapp 15 jungen Nachwuchsschützen. Diese ernteten viel Applaus von den Zuschauern. Bereits am Samstag feierten die Neurather Sebastianer bis tief in die Nacht. Nach den Zeltveranstaltungen wurde in der Residenz am Sportplatz weiter gefeiert. Diese hatte Wirtz mit seinem Zug, dem Grenadierzug Fortuna, und dem Freicorps Lützow auf Frimmersdorf, gebaut - dort ist Stefan Wirtz ebenfalls aktives Mitglied. "Das Regierungsjahr hat unglaublich viel Spaß gemacht. Neben der ganzen Arbeit blickt man auf die vielen neuen Eindrücke und positiven Resonanzen", sagt Stefan Wirtz.

Neben dem Königspaar hatten weitere Schützen Grund zum Feiern. Besonderen Applaus gab es für Barthel Lemke und Hubert Creutz, sie sind seit 65 Jahren Mitglied im Neurather Bürgerschützenverein. Julius Klevers kann auf eine 60-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Zum 50-Jahr-Jubiläum wurde Josef Bremer, Herbert Loevenich, Hans-Jürgen Becker, Rudolf Bünder und Manfred Boles gratuliert. Seit 40 Jahren sind Jochen Becker, Jürgen Esser, Christof Spenrath, Berthold Tiefenbach und Bernd Weinberg dabei, seit 25 Jahren Sebastian Büll, Magret Faassen, Norbert Hermkes, Tobias Kauertz, Marc Kugenbuch, Hans-Willi Laut, Renate Laut, Gabi Lingweiler, Petra Schellhorn, Christof Schnorrenberg, Klaus Wendland und Dominik Wendland. Darüber hinaus wurden Hans Noack, Georg Jelenowski und Ulrich Hofmann mit dem silbernen Verdienstkreuz vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgezeichnet. Weitere Ehrungen gab es für die besten Schützen der Schießwettbewerbe. Bereits am Samstagabend wurden Beförderungen ausgesprochen.

(draxl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Mehr als 300 Schützen und Musiker ziehen durch Neurath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.