| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Mit den Job-Profis zum Traumberuf

Grevenbroich. Ausbildungsakquisiteure der Arbeitsagentur helfen bei der Berufswahl. Von Judith Jakob

Mit dem Fachabitur in der Tasche wollte Marcel Schuh eigentlich eine kaufmännische Ausbildung beginnen. Doch es kam anders, stattdessen lernt er seit Anfang August im Friseursalon "Hair Brocks Team" in Grevenbroich. "Ich habe hier einfach meine Traumausbildung gefunden", sagt der 20-Jährige. Zu dieser ist er mit Hilfe von Birgitt Lemke-Littges gekommen. Sie berät als Ausbildungsakquisiteurin der Arbeitsagentur Mönchengladbach junge Menschen, die Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Die Akquisiteurin ist ehrlich zu Marcel und schätzt seine Chancen auf eine kaufmännische Lehre als gering ein, da das Zeugnis ein wenig durchwachsen war. Wichtig ist ihr, sich intensiv mit dem Bewerber zu beschäftigen um herauszufinden, wo Begabungen liegen. "Als ich Marcel das erste mal getroffen habe, wurde schnell klar, dass eine Ausbildung im kreativen Bereich eine gute Alternative wäre, da er sich sehr für Styling und Mode interessiert", sagt Birgitt Lemke-Littges. Ihre Position stelle eine Schnittstelle dar, durch die sie den Bewerber mit einem passenden Ausbildungsbetrieb zusammenbringen kann. Viele Ausbildungsstellen in Deutschland bleiben unbesetzt und auch viele Jugendliche finden keine Lehre. Grund ist häufig, dass Angebot und Nachfrage nicht zusammenfinden, eine Aufgabe, die Lemke-Littges nun ausführt. "Ich habe zusammen mit Marcel die Ausbildungsunterlagen optimiert und bin dann gezielt auf den Friseurbetrieb zugegangen", beschreibt sie das Vorgehen.

Ruth Brocks, Geschäftsführerin des Betriebs, der vier Azubis beschäftigt, wollte zunächst gar keine weitere Ausbildungsstelle anbieten. "Es ist nicht so, dass es an kreativen Bewerbern mangelt, doch häufig finden wir nicht den passenden Bewerber, der alle Anforderungen erfüllt", erklärt sie die Gründe. Nachdem Lemke-Lüttgens ihr aber Marcel ans Herz gelegt hatte, lud sie den Fachabiturienten zum Vorstellungsgespräch ein. "Es hat einfach alles gepasst, er ist äußerst zuverlässig, fleißig und kann wunderbar mit Kunden umgehen", so Brocks.

Birgitt Lemke-Lüttgens ist eine von drei Ausbildungsakquisiteuren der Arbeitsagentur, seit März haben sie jeweils zwischen 35 und 40 junge Leute betreut. Rund die Hälfte findet Dank ihnen und den Betrieben einen Ausbildungsplatz, die anderen gehen weiter zur Schule. "Wir freuen uns, dass unsere Akquisiteure sowohl von den Unternehmen als auch von den Jugendlichen so gut angenommen werden", sagt Wolfgang Draeger Geschäftsführer der Arbeitsagentur Mönchengladbach.

Die Akquisiteure gehören zu dem Projekt "Betriebliche Ausbildung hat Vorfahrt" der Bundesagentur für Arbeit. Jugendlichen soll die Alternative zur akademischen Laufbahn gezeigt werden, die nicht für jeden das Richtige sei. "Auch im Handwerk kann man Karriere machen", sagt Heike Rittebach-Michels. Sie hat selber als Lehrling im "Hair Brocks Team" angefangen, wurde Gesellin und Meisterin und hat nun den Friseurbetrieb übernommen. Lokale Wirtschaft

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Mit den Job-Profis zum Traumberuf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.