| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Morgens Kauffrau, abends Rockröhre

Grevenbroich: Morgens Kauffrau, abends Rockröhre
Sängerin Nicole Tulke alias Nic Flame mag es auf der Bühne laut und rockig. "Die Musik ist Teil meines Lebens", sagt die 42-Jährige aus Grevenbroich. FOTO: N. Tulke
Grevenbroich. Wenn sie mit ihrer Band die Bühne betritt, wird aus der Speditionskauffrau Nicole Tulke aus Grevenbroich die Frontfrau der Band Nic Flame. Zurzeit arbeitet die Mutter eines achtjährigen Sohnes an ihrer ersten Solo-Nummer "Good Girls". Von Wiljo Piel

Morgens geht Nicole Tulke ihrer Arbeit in einer Düsseldorfer Spedition nach - sie organisiert Transporte von hier nach dort. Ganz normal. Am Abend vollzieht die 42 Jahre alte Grevenbroicherin jedoch eine Wandlung. Dann wird aus der Speditionskauffrau die Rockröhre Nic Flame, die mit der Band "Secret Flame" ihrem Publikum tüchtig einheizt. Zurzeit arbeitet die Mutter eines achtjährigen Sohnes an ihrer ersten Solo-Nummer: "Good Girls" ist nichts für Freunde gediegener Balladen, sondern ein rockiger, fast schon punkig rüberkommender Song.

Wie sie zur Musik gekommen ist? "Ich habe früher oft im Büro gesungen", sagt Nicole Tulke. Das fiel einer Kollegin auf, deren Mann in einer Band spielte, die damals auf der Suche nach einer Sängerin war. "Dort einzusteigen, fand ich erst albern - und ich musste lange überredet werden", berichtet Tulke. Doch dass sie schließlich ja sagte, hat sie bis heute nicht bereut. "Die Rockmusik ist ein Teil meines Lebens geworden", sagt sie. Obwohl: Als die Grevenbroicherin mit der Gruppe "4Granted" zum ersten Mal auf der Bühne der Hülchrather Schloss-Kasematten stand, ist ihr das Herz schon eine gehörige Etage tiefer gerutscht. "Das Lampenfieber war ziemlich heftig", erinnert sie sich an den Abend, der nun schon gut 14 Jahre zurückliegt. Nach einer kurzen Station bei der Gruppe "Everrockz" gründete Nicole Tulke gemeinsam mit Gitarrist Stephan Schwenke ihre eigene Band. "Den Namen haben wir gemeinsam erfunden", sagt die Sängerin: "Ich wollte etwas mit Secret, er etwas mit Flame - und schon war's passiert." Komplettiert wird die Gruppe durch Marion Hofbauer am Bass, Karsten Fischer am Schlagzeug und Holger Flock am Keyboard. Gemeinsam steht "Secret Flame" für guten, handgemachten Cover-Rock von AC/DC bis Skunk Anansie. Aber nicht nur. In ihrer Freizeit schreibt Nicole Tulke an eigenen Stücken, die sie künftig ihrem Publikum präsentieren möchte. Eines davon heißt "Good Girls". Das Stück über Mädchen, die lieber die Kneipe zumachen als zu Hause am Herd zu stehen, wird demnächst im Düsseldorfer Studio von Achim Wolf gemeinsam mit "Secret Flame" eingespielt. Was sich gut trifft: Den Tag im renommierten Studio hat Nicole Tulke bei einem Song-Contest in Eller gewonnen. Dort belegte sie vor einigen Tagen den zweiten Platz mit Songs von den "4 Non Blondes" und Melissa Etheridge, ihrem großen musikalischen Vorbild.

"Mal gucken, was draus wird", sagt Nicole Tulke. Auf Solopfaden möchte sie aber nicht wandeln, sondern ihrer Gruppe treu bleiben. Als Nic Flame. Diesen Künstlernamen hat sich die Sängerin übrigens nicht aus Eitelkeit zugelegt - er war vielmehr eine Verlegenheitslösung. "Meine Band war der Meinung, dass ich mich endlich mal auf Facebook anmelden müsse. Und da wollte ich auf keinen Fall mit meinem richtigen Namen auftauchen."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Morgens Kauffrau, abends Rockröhre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.