| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Musikalische Freundschaft mit der Stadt Jülich geknüpft

Grevenbroich. Die Musikerin Virginia Lisken organisiert am Donnerstag, 17. Dezember, wieder das "Xmas NoiseLess"-Konzert im Jülicher Kulturbahnhof. Bei dieser Gelegenheit wird die musikalische Städtepartnerschaft zwischen Jülich und Grevenbroich fortgesetzt: Zwei Formationen aus der Schlossstadt werden ab 20 Uhr auftreten.

Den Anfang machen Justine und Steve Catran. Das Tochter/Vater-Gespann mit kalifornischen Wurzeln gilt als Geheimtipp in der Region. Mit ihrer Musik, die von Folk- und Blues-Einflüssen geprägt ist, nehmen sie ihre Zuhörer mit auf eine Reise vom California Valley bis in die Appalachian Mountains.

Anschließend wird "Dat Jespann" auf der Bühne zu hören sein: Die Grevenbroicher Musiker Andreas Kooy, Klaus Nilgen, Stefan Nilgen und Ralf Ohlsen bieten ein Programm mit Coversongs, die sowohl in Mundart als auch in Hochdeutsch interpretiert werden.

Organisatorin Virginia Lisken hat die musikalische Städtefreundschaft ins Leben gerufen. In den 80er Jahren war die Musikerin in Grevenbroich stadtbekannt. Als "Gina" begeisterte sie auf dem Montanushof-Dorfplatz ihre Zuhörer.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Musikalische Freundschaft mit der Stadt Jülich geknüpft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.