| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Musikschüler zeigen ihr Können

Grevenbroich. Drei Konzerte anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kreismusikschule.

Die Musikschule Rhein-Kreis Neuss bekommt momentan viel Aufmerksamkeit, besonders in Grevenbroich. Dies liegt auch an den Plänen der Stadt, den jährlichen Beitrag für die Musikschule auf 250.000 Euro zu deckeln. Damit soll Geld eingespart werden für die Haushaltssanierung. Weniger Beiträge würden aber auch zu weniger Angebot in der Schlossstadt führen, und dagegen formiert sich Protest, unter anderem in Form einer Online-Petition, die über den Internet-Auftritt der Eltern-Schüler-Vertretung 18+ unter "esv-musikschule-rkn.blogspot.de" zu finden ist. Schon mehr als 1300 Unterstützer, davon mehr als 760 in Grevenbroich, haben die Petition unterschrieben.

Viele Schüler und Lehrer der Musikschule würden sich sicherlich freuen, wenn sich die Aufmerksamkeit in gleichem Maße auch auf ihre Leistungen richten würde. Dazu besteht im Moment reichlich Gelegenheit, feiert doch die Musikschule Rhein-Kreis Neuss ihr 50-jähriges Bestehen mit Konzertwochenenden in allen fünf Kommunen. Am kommenden Wochenende stehen zum Finale von "Musikschule Rhein-Kreis Neuss on Tour" drei Konzerte in Grevenbroich auf dem Programm.

Los geht es am Freitag, 18. November, mit Kammermusik. Das Konzert der Nachwuchsmusiker findet ab 19 Uhr im Bernardussaal im Alten Rathaus statt. Solisten und kleine Ensembles zeigen dann ihr Können an Streich- und Zupfinstrumenten, Blasinstrumenten sowie am Klavier.

Beim Festkonzert am Samstag, 19. November, um 19 Uhr in der Aula des Erasmus-Gymnasiums, können die Zuhörer das Jugendsinfonieorchester unter Leitung von Wilhelm Junker und die Bands unter Leitung von Michael Bovie erleben, die gemeinsam mit einem Streicherensemble spielen. Außerdem wird auch die Big Band der Musikschule ihr Können zeigen.

Am Sonntag, 20. November, stehen dann vor allem die jüngeren Schüler im Fokus. Beim Familienkonzert um 15 Uhr in der Zehntscheune in Elsen präsentieren sich Kinder der musikalischen Früherziehung, Grundschüler aus der SingPause und der instrumentale Nachwuchs. Zudem spielt das Trommelensemble Yobo afrikanische Rhythmen.

Der Eintritt zu allen drei Konzerten ist frei, der Förderverein sorgt für Getränke und Knabbereien.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Musikschüler zeigen ihr Können


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.