| 21.11 Uhr

Grevenbroich
Nach NGZ-Berichten: Denker fürchtet, dass "Monti" Bauruine wird

Grevenbroich. Nachdem sich zahlreiche Grevenbroicher am "Heißen Draht" der NGZ geäußert haben, äußert jetzt auch die Fraktion "Die Linke/Freie Bürger Grevenbroich" zur Schließung des "Toom-Marktes" Stellung. Fraktionschef Friedrich Denker sieht die Handlungsmöglichkeit von "Stadt und Rat eingeschränkt, da der Montanushof privates Eigentum ist": "Die langen Leerstände bei Läden und in der Freizeitebene (Dorfplatz) lassen auf ein schlechtes Management oder auf ein absichtliches Herabwirtschaften des Centers schließen", kritisiert er.

Mit der Schließung des SB-Warenhauses seien auch die kleineren Geschäfte im Basement (wie Bäcker, neues Thai-Restaurant, Bierbrunnen und Blumenladen) in ihrer Existenz bedroht. Für den gesamten Montanushof fürchtet der Politiker "in zwei bis drei Jahren" die Verwandlung von einem ehemals florierenden Center in eine Bauruine mitten in der Innenstadt".

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Nach NGZ-Berichten: Denker fürchtet, dass "Monti" Bauruine wird


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.