| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Neue Bands und DJs beim Neurather Schützenfest

Grevenbroich. Die Sebastianer haben einige Änderungen beschlossen.

Auf der Generalversammlung haben die Mitglieder des Bürgerschützenvereins (BSV) jetzt über einige Neuerungen beim Schützenfest abgestimmt. Außerdem wurden Vorstandsämter neu besetzt. Wichtig für den Verein: Nachdem bereits im vergangenen Jahr erfolglos ein neuer Kassierer gesucht wurde, konnte der Posten in diesem Jahr vergeben werden.

Mit Alexander Creutz (28) haben die Neurather Schützen einen Nachfolger für die bisherige Kassiererin Hiltrud Gluch gefunden. Diese hatte das Amt zusammen mit den anderen Vorstandsmitgliedern kommissarisch weitergeführt, obwohl sie eigentlich schon viel früher aufhören wollte. Zum dritten Schatzmeister wurde Christof Schnorrenberg (29) gewählt. Der neue Leiter der Schießabteilung ist Swen Weber. Alle anderen Mitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Lediglich ein Leiter für die Jugendabteilung wird weiterhin gesucht. "Wir sind froh, dass wir die Ämter mit motivierten und jungen Leuten besetzen konnten. Jetzt hoffen wir, dass sich schnell ein neuer Jugendbetreuer findet", sagt der erste Geschäftsführer Oliver Beil.

Für die Jugend stimmten die Mitglieder zudem für eine Beitragsreduzierung. "Mitglieder zwischen 18 und 24 Jahren müssen künftig nicht den vollen Jahresbeitrag zahlen, sofern sie nachweisen können, dass sie Schüler, Student oder Auszubildender sind", sagt Beil. Nach der Beitragserhöhung auf 50 Euro im Jahr wurde diese Reduzierung beantragt. "Natürlich fehlt uns das Geld an anderer Stelle. Dennoch betrifft diese Regelung zurzeit gerade einmal 33 Mitglieder", sagt Beil.

Das im September anstehende Schützenfest wollen die Neurather Sebastianer vor allem mit einem neuen Musikveranstalter aufwerten. "Mit dem Team von Becker Veranstaltungstechnik wollen wir mit neuen Bands und DJs mehr Stimmung in unser Festzelt bringen", sagt Beil. Außerdem stimmten die Schützen über neue Getränkesorten ab. In diesem Jahr setzen die Schützen auf Kölsch und Altbier.

Änderungen in der Abteilung Klompenzug wurden durch die Mitglieder erst einmal vertagt. Allerdings wollen die Schützen einen größeren Zulauf beim Frühlingsfest erzielen. "Beim Frühlingsfest im März wird jedes Jahr das Klompenkönigspaar gekrönt. Leider kamen in den vergangenen Jahren immer weniger Besucher. Mit einem neuen DJ und mehr Werbung wollen wir auch diese Veranstaltung aufwerten", sagt Oliver Beil.

(draxl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Neue Bands und DJs beim Neurather Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.