| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Neue Konzertreihe in fünf Pfarren

Grevenbroich: Neue Konzertreihe in fünf Pfarren
Patrick Kampf an der Orgel der Kapellener Clemens-Kirche. FOTO: Salz
Grevenbroich. Patrick Kampf will das Sebastianushaus in Hülchrath künftig verstärkt für musikalische Veranstaltungen nutzen. Der Kirchenmusiker der Pfarrverbandes Niedererft hat eine neue Kammermusik-Reihe ins Leben gerufen, die am Freitag, 11. März, beginnt.

"Hülchrath hat einen wunderbaren Saal mit einem Flügel. Es wäre eine Verschwendung, wenn wir ihn nicht für Konzerte nutzen würden", sagt der 29 Jahre alte Düsseldorfer.

Zum Auftakt der Reihe werden Daniel Troue und Michael Krebs um 19.30 Uhr in Hülchrath spielen. Die beiden Kölner Studenten der Hochschule für Musik und Tanz werden einen Abend am Klavier gestalten - mit Werken von Bach, Haydn, Beethoven und Debussy. Das Fortsetzungs-Konzer ist bereits festgezurrt worden: Am Freitag, 1. April, gastieren die Pianisten Melissa und Ingmar Schwindt im Sebastianushaus. "Künftig werden an dieser Stelle regelmäßig Kammermusik-Abende stattfinden", sagt Patrick Kampf. Er möchte einen möglichst hohen Qualitätsstandard halten - "ohne uns finanziell zu überwerfen".

Letztlich soll die Musikreihe (Eintritt: acht Euro) nämlich auch einen Beitrag zur Finanzierung der neuen Kirchenorgel abwerfen. "Daher unterstützen wir diese Musikreihe natürlich nach besten Kräften", sagt Peter Lys vom Orgelbauverein.

Parallel zu den Kammermusik-Abenden im Sebastianushaus sollen auch in den Kirchen des Pfarrverbandes Niedererft hochwertige Konzerte stattfinden. Das erste ist am Sonntag, 17. April, in St. Martinus Wevelinghoven geplant. Dann wird dort der Wuppertaler Kammerchor "Cantus Novan" mit der Sopranistin Ulrike Plänker auftreten. Unter dem Titel "Von nun an bis zur Ewigkeit" wird ab 17 Uhr geistliche Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy geboten.

"Unser gemeinsames Ziel ist es, das kulturelle Leben in den fünf zum Seelsorgebereich gehörenden Gemeinden zu bereichern - und das möglichst einmal im Monat", sagt Peter Lys. Denkbar seien nicht nur Klavier, sondern auch Harfen- oder Bläserkonzerte.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Neue Konzertreihe in fünf Pfarren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.