| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Neuenhausen geht zu Fuß nach Kevelaer

Grevenbroich. Toni Schoop bereitet die nächste Fuß-, Bus- und Fahrrad-Wallfahrt in den Marien-Ort vor. Von Julia Schüßler

50 Kilometer an einem Tag zu Fuß zurücklegen - was bei den meisten eine spontane Ablehnung auslöst, ist in der Gemeinschaft möglich. Das sagt Toni Schoop vom Organisationsteam der Kevelaerwallfahrt in Neuenhausen. Er bereitet zurzeit die nächste Pilger-Tour in den Marien-Ort vor.

Ob mit dem Fahrrad, dem Bus oder tatsächlich zu Fuß: Seit 37 Jahren pilgern Menschen von Neuenhausen knapp 75 Kilometer nach Kevelaer. Von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft initiiert, nutzten in den vergangenen Jahren zwischen 16 und 35 Personen den Fußmarsch, um dem Glauben etwas näher zu kommen. Seit 30 Jahren nehmen jährlich auch ungefähr 25 Radfahrer an der Reise teil.

"In den zwei Tagen versuchen wir durch Gebete und Gespräche über den Glauben Abstand vom Alltag zu nehmen", sagt Schoop. Auch wer vorher nicht für möglich gehalten habe, so weit gehen zu können, könne es dennoch schaffen. "Die Gemeinschaft trägt einen", sagt Toni Schoop. Wenn jemand unterwegs aber dennoch nicht mehr weitergehen könne, seien immer zwei Begleitbusse mit dabei.

In diesem Jahr starten die Fußpilger am 12. Mai um 4.45 Uhr an der St.-Cyriakus-Kirche. Das erste Etappenziel ist Wankum, wo die Teilnehmer nach einem Abendgebet und dem gemeinsamen Essen auch übernachten. Am nächsten Tag geht es um 6 Uhr zum Ziel. Die Fahrradpilger treffen sich am Sonntag, 13.Mai , um 3.45 Uhr ebenfalls an der Cyriakus-Kirche. Für Menschen mit einer Gehbehinderung und fehlendem Auto besteht weiterhin die Möglichkeit die Reise mit dem Bus anzutreten. Der Start ist am Sonntag um 9.30 Uhr am Kirmesplatz.

Alle Pilger ziehen am Sonntag in einer gemeinsamen Prozession zum Gnadenbild der Mutter Gottes. Es folgen eine heilige Messe und eine Andacht in der Beicht-oder Kerzenkapelle. Anmeldungen für Fahrrad-und Buspilger können im Pfarrbüro, für Fußpilger unter der Rufnummer 02181 3571 erfolgen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Neuenhausen geht zu Fuß nach Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.