| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Neuenhausener Sebastianer planen 350-Jahr-Feier

Grevenbroich: Neuenhausener Sebastianer planen 350-Jahr-Feier
Drei von 30 Mitgliedern des Orga-Teams: Brudermeister Stefan Janz (l.) mit Kassierer Stephan Pesch (Mitte) und Geschäftsführer Christoph Heyer. FOTO: wilp
Grevenbroich. Bruderschaft will ihr Jubiläum im kommenden Jahr groß feiern. Vorbereitungen laufen bereits seit einigen Monaten. Von Wiljo Piel

Etwa 30 Schützen aus Neuenhausen beschäftigen sich bereits seit Monaten intensiv mit dem nächsten Jahr. In Arbeitsgruppen tüfteln sie das Programm für ihr Jubiläum aus, das 2018 ansteht. Die St. Sebastianus-Bruderschaft wird 350 Jahre alt - und dieser Anlass soll natürlich gebührend gefeiert werden. "Wir sind gut im Rennen", sagt Brudermeister Stefan Janz mit Blick auf den Stand der Vorbereitungen. Bei den geplanten Veranstaltungen gilt eine Faustregel: Die Schützen wollen nicht unter sich, sondern mit möglichst vielen Gästen feiern.

Der Termin für den Auftakt des Jubiläumsjahres steht schon: Am 4. März werden die Sebastianer zu einem Empfang in ihrem Schützenhaus an der Bruchstraße einladen und ihr neues Jubiläumsbuch vorstellen. "Es baut auf die große Festschrift auf, die zum 325-jährigen Bestehen der Bruderschaft herausgegeben wurde und wird insbesondere das Bruderschafts- und Ortsgeschehen im vergangenen Vierteljahrhundert beleuchten", sagt Stefan Janz. Bei dieser Gelegenheit sollen auch historische Dokumente aus der langen Geschichte des Vereins präsentiert werden - sozusagen als Vorgeschmack auf eine große Ausstellung, die vom 8. bis zum 29. März in der Sparkassen-Hauptstelle in Grevenbroich läuft. "Es werden viele historische Stücke aus unserer Geschichte präsentiert", sagt Janz. Darunter auch die alte Krone, die auch heute noch (zeitweise) den Neuenhausener König schmückt.

Für Freitag, 13. April, ist ein Jubiläums-Schießwettbewerb für alle Grevenbroicher Züge geplant. Dabei werden die Neuenhausener von den Kapellener Schützen unterstützt, die alljährlich ein Neujahrsschießen veranstalten. Am folgenden Tag geht es auf dem Neuenhausener Kirmesplatz rund: Für eine kölsche Nacht im 2000 Quadratmeter großen Festzelt konnten vier namhafte Bands aus der Domstadt verpflichtet werden: Miljö, die Klüngelköpp, die Paveier und die Kölsch-Fraktion. Das Schützenfest, das traditionell im August gefeiert wird, bleibt vom Jubiläum unberührt: "Das werden wir in althergebrachter Form begehen", sagt Brudermeister Janz.

Dafür wird es aber im Herbst weitergehen. Zum Ausklang des Jubiläumsjahres ist eine Zeltveranstaltung mit Varieté, Musik und Tanz geplant. Danach werden die Sebastianer noch den Bezirkskönigsehrenabend organisieren - und dann ist Schluss mit den Feierlichkeiten zum 350-Jahr-Jubiläum.

Trotzdem er dreieinhalb Jahrhunderte auf dem Buckel hat, sieht Stefan Janz den Verein gut für die Zukunft aufgestellt. Zurzeit sind 900 Mitglieder unter dem Dach der St. Sebastianus-Bruderschaft vereint, darunter sind 600 aktive Schützen. Um die kommenden Jahre macht sich der Brudermeister keine Sorgen. "Wir haben eine sehr aktive Jugendarbeit", sagt Janz. Mit rund 50 Edelknaben ist bestens für den Schützennachwuchs gesorgt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Neuenhausener Sebastianer planen 350-Jahr-Feier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.