| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Neun Großfackeln beim Zug in Elsen

Grevenbroich: Neun Großfackeln beim Zug in Elsen
Dem Königspaar Erika und Heinz-Peter Korte war diese Großfackel gewidmet, insgesamt rollten neun große leuchtende Werke im Zug mit. FOTO: H.P.reichartz
Grevenbroich. Den ersten Platz bei der Prämierung belegt die Baugemeinschaft "St. Stephanus"/"Herrschaftszeiten". Von Sebastian Draxl

Ob der schlechte Straßenzustand, die Zukunft der Energieversorgung oder der Weg des Elsener Königspaares durch das Kirmesjahr - ganz verschiedene Themen fanden sich in den Großfackeln beim Elsener Fackelzug wieder. Über 700 Schützen und Musiker zogen am Samstagabend durch den Ort. Sechs eigene und drei Gastfackeln begeisterten hunderte Zuschauer am Straßenrand.

Danach wurden die besten Fackeln prämiert. Den ersten Platz belegte das Werk der Fackelbaugemeinschaft "St. Stephanus" und "Herrschaftszeiten". Unter dem Motto "Buckelpiste Elsen" machten sie mit einem aufgemotzten Fahrzeug auf den schlechten Zustand Elsener Straßen aufmerksam. "Die Fackel hat viele Animationen. Die Räder drehen sich, das Fahrwerk hebt und senkt sich und das Auto kippt vor und zurück", erklärt Peter Jürns (58), der seit 20 Jahren Fackelbeauftragter der Zuggemeinschaften ist.

Auf Platz Nummer zwei landeten die "Elsener Klompenfreunde" mit dem Fackelmotto "Jünter International", in dem Zug sind zahlreiche viele Gladbach-Fans. Den dritten Platz konnte, nach dem Urteil der 34 Wertungsrichter aus verschiedenen Zügen, der Klompenzug "Kirmesfreunde 1936" für sich entscheiden. Unter dem Motto "Wohin wenn Hippo schwimmen will", machten sie auf die Schwimmbad-Problematik in der Stadt aufmerksam.

Probleme beim Fackelbau haben die Elsener Schützen glücklicherweise noch nicht. Jedes Jahr können etwa sechs eigene Fackeln präsentiert werden. "Doch vor allem für junge Züge ist es schwer, im Fackelbau Fuß zu fassen", sagt Johannes Brand (25) vom Klompenzug "Perpedis". "Wir haben uns in diesem Jahr zu einer Eigenkreation aus beleuchteten Jägermeister-Flaschen entschieden", sagt er und versichert: "Unser Ziel ist irgendwann der Bau einer eigenen Großfackel." In Elsen findet heute der Höhepunkt der Klompenkirmes statt. Bereits um 11 Uhr startet der Klompenzug mit der großen Parade. Um 15.30 Uhr wird dann der neue Klompenkönig proklamiert.

(draxl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Neun Großfackeln beim Zug in Elsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.