| 00.00 Uhr

Grevenbroich
"No Name" organisiert einen Charity-Abend

Grevenbroich. Zum Ende ihrer Theatersaison lädt die Gruppe "No Name" zu einer besonderen Aufführung vorm "Keiner für alle und alle allein" ein. Das Stück wird nämlich in einen Charity-Abend am Freitag, 17. Juni, im Jugendtreff GOT St. Joseph in der Südstadt mit Theater, Tanz und Musik integriert - für den guten Zweck. Der offizielle Beginn des Programms ist um 19 Uhr, die Abendkasse öffnet bereits um 18 Uhr. Im Treff war im März auch die Premiere für das aktuelle Stück von "No Name".

Der Erlös des Abends geht laut "No Name" an die Organisation "Kick für den Frieden", die dieses Jahr wieder ein Benefiz-Fußballturnier organisiert hat und Institutionen wie das Friedensdorf in Oberhausen unterstützt.

Mit keinem einfachen Thema hat sich das Ensemble in seinem Stück "Keiner für alle und alle allein" befasst - es geht um den Wunsch nach Rache. Beim Charity-Abend zeigen außerdem Jugendliche des Jugendtreffs Tanzperformances. Das "Tutta Forza" Saxophonquartett" der Musikschule des Rhein-Kreis Neuss ist dabei, und zum Abschluss gibt die Band "Datenschmutz" ein Konzert. Zudem warten ein Buffet sowie Getränke auf die Besucher. "Wir wollen einladen zu einem Abend der Kultur und gemeinsam Gutes tun", kündigt das Ensemble an. Karten (fünf Euro) können per E-Mail an noname.info@gmx.de reserviert werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "No Name" organisiert einen Charity-Abend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.