| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Noithausener Schützen wieder ohne Königsbewerber

Grevenbroich. Präsident setzt zweiten Vogelschuss im August an. Von Wiljo Piel

Enttäuschung beim Vorstand des Bürgerschützenvereins: Erneut fand sich kein Bewerber für das Königsamt in Noithausen. Weil die Liste für potenzielle Regenten bis zum späten Montag Abend leer blieb, will Präsident Stephan Strerath nun einen weiteren Versuch wagen: Im Rahmen des Biwaks am Samstag, 12. August, will er noch einmal ein Königsschießen ansetzen. "Hoffentlich findet sich bis dahin ein Interessent", sagt er.

Falls nicht, müsste streng genommen der noch amtierende König sein Amt ein weiteres Jahr ausüben, als Repräsentant des Vereins - nur mit Kette und ohne Königin. So steht es in den Regularien des BSV Noithausen. Weil schon 2016 kein neuer Bewerber für das Regentenamt gefunden werden konnte, hatte Jürgen Behren um ein Jahr verlängert - und seine Königin Conny Kobold zog am vergangenen Wochenende ausnahmsweise mit, weil ein Wolkenbruch den beiden im Vorjahr die Parade verhagelt hatte.

"Eine dritte Amtszeit möchte ich ihm allerdings nicht zumuten", sagt Stephan Strerath. Er hofft nun darauf, dass sich in den nächsten Wochen innerhalb des etwa 100 Mann starken Regiments noch jemand findet, der das Königsamt übernehmen möchte. "Wenn nicht, werden wir im nächsten Jahr bei der Krönung wieder unseren jüngsten Repräsentanten in den Mittelpunkt stellen", sagt der Präsident. Gemeint ist Vincent Reuter (14) vom Jägerzug "Jung-St. Hubertus", der am Montag den Vogel von der Stange holte und Kronprinz der Jungschützen wurde.

Dass sich erneut kein Aspirant fand, könne am Geld nicht liegen, mutmaßt Stephan Strerath: "Der mit dem Königsamt verbundene finanzielle Aufwand ist relativ überschaubar", sagt er: "Das kostet nicht mehr als ein Urlaub mit Kind."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Noithausener Schützen wieder ohne Königsbewerber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.