| 19.51 Uhr

Grevenbroich
Oberpfarrer geht

Grevenbroich: Oberpfarrer geht
Oberpfarrer Wolfgang Rick, Leiter des Pfarrverbandes Elsbach/Erft, verlässt Grevenbroich: Ab August wird er Pastor in Engelskirchen. FOTO: NGZ
Grevenbroich. Elsen Die Zeit, die Wolfgang Rick an St. Stephanus verbrachte, ist überschaubar. Denn erst im Februar des vergangenen Jahres trat der gebürtige Linzer die Nachfolge von Heinrich Scholl an und wurde Oberpfarrer in Elsen. Spätestens nach 15 Monaten wird er seine Wirkungsstätte wieder verlassen, denn: "Oberpfarrer Rick hat den Erzbischof Joachim Kardinal Meisner um seine Versetzung gebeten. Von Wiljo Piel

Diesem Gesuch wurde stattgegeben", erklärte Christoph Heckeley, Sprecher des Erzbistums Köln, am Mittwoch auf Anfrage der NGZ. Wolfgang Rick wird bereits zum 1. August seine neue Stelle als Pfarrer an St. Peter und Paul in der Gemeinde Engelskirchen (Oberbergischer Kreis) antreten. Warum der Oberpfarrer um seine Versetzung gebeten hat, will Heckeley allerdings nicht verraten: "Das sind Personalangelegenheiten, zu denen wir uns grundsätzlich nicht äußern", so der Pressesprecher.

Wolfgang Rick ist leitender Pfarrer des Seelsorgebereichs und zeichnet gemeinsam mit Pastor Monsignore Winfried Auel und Kaplan Ulrich Filler für den Pfarrverband Elsbach/Erft verantwortlich. Diese Gemeinschaft umfasst die Pfarreien St. Peter und Paul Grevenbroich, St. Stephanus Elsen, St. Mariä Himmelfahrt Gustorf, St. Georg Elsen und St. Mariä Geburt Noithausen - insgesamt ist das Team für rund 15 000 Katholiken zuständig. Ob es eine Nachfolge für den Oberpfarrer geben wird, ist noch nicht klar, denn: "Zu diesem Thema können wir erst dann etwas sagen, wenn das Stellenbesetzungsverfahren abgeschlossen ist.

Offiziell wird es beendet, wenn der Kardinal die entsprechende Ernennungsurkunde unterzeichnet hat - das ist hier noch nicht der Fall", so Christoph Heckeley. Monsignore Winfried Auel möchte sich zum überraschenden Abschied des Oberpfarrers und die damit für ihn und Kaplan Filler möglicherweise entstehende Mehrarbeit zurzeit nicht äußern: "Für mich ist der Weggang von Pastor Rick genauso neu wie für alle anderen Pfarrangehörigen auch. Die Gemeindemitglieder des Pfarrverbandes werden über den Weggang in den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag zeitgleich informiert." Vorher möchte Winfried Auel keine Stellung beziehen.

Wie es aus gut unterrichteten Kreisen heißt, habe der Oberpfarrer am Dienstagabend gegenüber einigen Pfarrgemeinderats-Mitgliedern seinen Weggang bekannt gegeben, die Gründe habe er jedoch nicht näher erläutert. Aus dem Pfarrverband heißt es jedoch, dass Rick unzufrieden mit den Kirchenvorständen gewesen sei, es habe an Harmonie gefehlt - vor allem in der Frage der vom Erzbischof vorgegebenen Fusion der Gemeinden. "Mein Wunsch wäre es, wenn alle etwas offener und sachlicher miteinander umgehen würden und wir es bald einmal schaffen, statt fünf einzelner Pfarrfeste in unserem Seelsorgebereich Elsbach/Erft ein gemeinsames, großes Fest zu feiern", hatte der Oberpfarrer noch am Karsamstag in einem NGZ-Interview erklärt. Am Mittwoch war er nicht zu sprechen, Rick sei "zwei Tage außer Haus", hieß es aus dem Elsener Pfarrbüro.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Oberpfarrer geht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.