| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Oliver Keymis Bündnis 90/Grüne

Grevenbroich. 1960 in Düsseldorf geboren, seit 1966 Wohnsitz in Meerbusch: Oliver Keymis ist bekennender Meerbuscher, engagiert sich in seiner Wahl-Heimat gleich auf mehreren Ebenen. Zum Beispiel in der Städtepartnerschaft von Meerbusch mit Fouesnant, die 50 Jahre besteht. Er ist aber auch Mit-Begründer des Forums Wasserturm in Lank-Latum, einer Kulturbühne, die die namhaftesten Kabarettisten "aufs Land" lockt. Und natürlich sind es die "grünen" Themen, die ihn umtreiben - wie der Fluglärm und der Wunsch nach besserer Luft.

Keymis tritt zum fünften Mal für den Landtag an, dessen Vizepräsident er seit mehr als zehn Jahren ist. Er ist kultur- und medienpolitischer Sprecher seiner Fraktion, die ihn Ende der 90er Jahre als neues Talent in die Politik geholt hatte. Beruflich angefangen hat Keymis, der sein Abitur am Städtischen Meerbusch-Gymnasium in Strümp absolviert hat, in der Theaterbranche. "Die Schauspielerei war schon in der Schule mein Metier. Wir haben Kulissen gebaut und den Hausmeister bestochen, um länger proben zu dürfen", erzählte Keymis letzens in einer Gesprächsrunde. Aber erst nach dem Abbruch mehrerer Studiengänge wie Philosophie, Germanistik und Französisch fing er 1984 beim Generalintendanten Günther Beelitz am Düsseldorfer Schauspielhaus als Regieassistent an. Danach war er freiberuflicher Regieassistent und Bildregisseur beim Fernsehen. Neben der Politik ist Keymis die Kultur wichtig geblieben. Sein Lebensmotto ist ein Spruch von Samuel Beckett: "Immer versucht, immer gescheitert. Macht nichts. Versuche es wieder. Scheitere wieder. Scheitere besser." ak

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Oliver Keymis Bündnis 90/Grüne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.