| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Partnerkommunen feiern Jubiläum

Grevenbroich. Seit 25 Jahren ist Grevenbroich mit Auerbach im Vogtland eng befreundet. Von Wiljo Piel

Vor 25 Jahren besiegelte Grevenbroich mit dem vogtländischen Auerbach eine bis heute währende Städtepartnerschaft. Das nun anstehende Jubiläum soll gebührend gefeiert werden: Am 9. März wird eine von Oberbürgermeister Manfred Deckert angeführte Delegation aus dem Erzgebirge an der Erft erwartet. Eingeladen wurden die Gäste aus Rat und Verwaltung von der Auerbach-Abteilung des Partnerschaftsvereins.

"Das Programm für die Jubiläumsfeier steht bereits fest", sagt Leiterin Carmen von Borzestowski. Den Freunden aus Sachsen soll bei dem Treffen in der Villa Erckens etwas Besonders geboten werden - etwa ein Auftritt der irakischen Tanzgruppe "Noushafarin" oder muskalische Darbietungen von jungen Musikern aus der Schlossstadt. Mit von der Partie werden auch Schüler des Goethe-Gymnasiums in Auerbach sein, die vom 8. bis zum 11. März einmal mehr zu Gast am Pascal-Gymnasium sind.

"Das Zusammentreffen von Verwaltungsleuten und Politikern mit OB Manfred Deckert und Bürgermeister Klaus Krützen an der Spitze bietet sicher auch die Gelegenheit für einen Austausch auf vielen Ebenen", meint von Borzestowski: "Denn viele Herausforderungen in beiden Städten sind ähnlich - und vielleicht ergeben sich an diesem Tag neue Ideen für Lösungen."

Die 19.000-Einwohner-Stadt Auerbach hat sich nach der Wende kräftig gemausert: Straßen und Häuser wurden hergerichtet, Schulen gebaut, Industriegebiete und Einkaufszentren geschaffen. Etwa 220 Millionen Euro flossen in die Infrastruktur. "Auerbach ist heute eine wunderschöne Stadt - und ein lohendes touristisches Ziel", schwärmt von Borzestowski.

Die Delegation kommt nur für die Jubiläumsfeier nach Grevenbroich, am folgenden Tag werden sich die Auerbacher wieder auf den 550 Kilometer langen Heimweg machen. Doch die Partnerschaft geht weiter: "Wir haben sehr viele Pläne", sagt Carmen von Borzestowski. Unter anderem sollen im Jubiläumsjahr noch sportliche und musikalische Veranstaltungen in Grevenbroich über die Bühne gehen.

Bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden vor 25 Jahren hatten sich die Bürgermeister Hans Gottfried Bernrath und Johannes Graupner eine lebendige Begegnung zwischen den beiden Städten gewünscht. Dieser Wunsch habe sich erfüllt, sagt Carmen von Borzestowski: "Davon zeugen die vielen Aktivitäten und die daraus entstandenen Freundschaften."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Partnerkommunen feiern Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.